Drei Orte wollen schneller ins Internet kommen

Der Gemeindeverwaltungsverband Ilshofen-Vellberg sucht Breitbandanbieter. Ziel ist, dass nach und nach möglichst überall Glasfaserkabel liegen.

|

Vellberg, Ilshofen und Wolpertshausen wollen, wenn mal wieder Straßen aufgerissen werden, Leerrohre für Glasfaserkabel verlegen. Das Land unterstützt das mit einem Fördersatz von 35 Prozent. Auf die Ausschreibung in den Mitteilungsblättern hätten sich sieben Firmen gemeldet, berichtete Klaus Blümlein, Leiter des Hauptamts in Ilshofen, bei der Verbandsversammlung vor einer Woche. Zwei bis drei der Anbieter sollen die Möglichkeit bekommen, ihr Angebot zu präsentieren, damit daraus das wirtschaftlichste ausgesucht werden kann.

Die Verbandsversammlung ermächtigte die Verwaltung, den günstigsten Bieter zu beauftragen, sofern der Planansatz von 60000 Euro nicht überschritten wird.

Vorgesehen ist eine detaillierte Planung der Leerrohre bis zu den einzelnen Gebäuden und den erforderlichen Schächten. Es sollen 3000 Gebäude an das spätere Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Freigabe zur Durchführung des Planungsverfahrens musste beim Regierungspräsidium beantragt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen