Drei Mitarbeiter sind 25 Jahre bei Bausch+Ströbel

Christa Reichert, Ralf Rösch und Paul Zitz sind seit 25 Jahren beim Spezialmaschinenbauer Bausch+Ströbel in Ilshofen beschäftigt.

|
Vorherige Inhalte
  • Paul Zitz arbeitet als Mechaniker in der Montage. 1/3
    Paul Zitz arbeitet als Mechaniker in der Montage.
  • Christa Reichert ist Sekretärin der Geschäftsleitung. 2/3
    Christa Reichert ist Sekretärin der Geschäftsleitung.
  • Ralf Rösch ist Fachmann für Qualitätsmanagement. 3/3
    Ralf Rösch ist Fachmann für Qualitätsmanagement.
Nächste Inhalte

Christa Reichert ist seit fast 20 Jahren im Sekretariat der Geschäftsleitung. Auch für Schüler, die ein Praktikum bei Bausch+ Ströbel machen, ist sie die erste Ansprechpartnerin. Die 58-Jährige hatte zunächst eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin gemacht, bevor sie in verschiedenen Unternehmen Büroarbeiten übernahm, zweimal unterbrochen durch die Elternzeit. Anfang der 80er Jahre war sie so schon einmal bei B+S, seit 1989 ist sie ständig dort.

Ralf Rösch war Mechaniker in Crailsheim, bis er bei Bausch+Ströbel eine weitere Ausbildung zum Kommunikationselektroniker anschloss. Danach war der heute 45-Jährige in der Elektronikabteilung tätig, wechselte ins Qualitätsmanagement und absolvierte zudem nebenberuflich bei der IHK eine Weiterbildung zur Fachkraft Qualitätsmanagement. Ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz aktiv, betreut er außerdem die betrieblichen Ersthelfer bei Bausch+Ströbel.

Auch Paul Zitz aus Frankenhardt war zunächst als Mechaniker in Crailsheim tätig. 1989 kam der heute 52-Jährige zu Bausch+Ströbel, arbeitete in der Fertigung, ab 2000 dann in der Montage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen