Drei Kreisräte ausgezeichnet

Für jeweils 20 Jahre Mitarbeit im Kreistag wurden jetzt Uta Rabe (CDU), Karl Eichele (SPD) und Karl-Heinz Hedrich (Freie) geehrt.

|
Landrat Gerhard Bauer zeichnet Karl-Heinz Hedrich mit der Verdienstmedaille des Landkreises aus, Uta Rabe und Karl Eichele erhalten die Medaille des Landkreistags Baden-Württemberg (von links). Privatfoto

Landrat Gerhard Bauer überreichte Uta Rabe, Karl Eichele und Karl-Heinz Hedrich die Medaille des Landkreistags Baden-Württemberg. Hedrich, der inzwischen aus dem Kreistag ausgeschieden ist, erhielt zusätzlich die silberne Verdienstmedaille des Landkreises. Die drei Kommunalpolitiker konnten an der letzten Sitzung des alten Kreistags Mitte Juli, in der die Ehrungen und Verabschiedungen erfolgten, nicht teilnehmen. Landrat Gerhard Bauer holte das jetzt nach.

Die Geehrten waren 1994 erstmals in den Kreistag eingezogen und gehörten ihm vier Amtsperioden ununterbrochen an. Fast genauso lange währt auch die Zusammenarbeit mit Landrat Gerhard Bauer, der 1995 als Erster Landesbeamter ins Haller Landratsamt kam. Der Kreischef dankte für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Uta Rabe aus Hall, seit zehn Jahren stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU, arbeitete insbesondere im Ausschuss für Verwaltung und Finanzen und im Aufsichtsrat der Kreisverkehr Schwäbisch Hall GmbH mit. Beiden Gremien gehört sie auch in der neuen Amtsperiode weiterhin an. "Ich freue mich, in Ihnen eine vehemente Fürsprecherin für besseres Wagenmaterial auf der Murrbahn zu haben", so Landrat Bauer zu Kreisrätin Rabe, die regelmäßig mit der Bahn nach Stuttgart fährt.

An Karl Eichele gerichtet, hob der Landrat vor allem dessen Engagement für das Limpurger Land hervor. Als langjähriges Mitglied des Sozialausschusses und auch als Aufsichtsratsmitglied in der Anfangszeit der Landkreis Klinikum gGmbH galt sein Hauptaugenmerk den Bereichen Soziales und Jugend sowie der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung, speziell auch im Raum Gaildorf. "Mit dem neuen CentrumMensch sind wir auf einem guten Weg", sagte der Landrat. Im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Schulen ist Eichele auch in der neuen Amtsperiode weiter aktiv, ebenso als Mitglied im Beirat des Jobcenters.

Karl-Heinz Hedrich aus Mainhardt, der nach vier Kreistagsamtsperioden nicht mehr kandidiert hatte, gehörte verschiedenen Ausschüssen, zuletzt dem Ausschuss für Umwelt und Technik an. "Sie haben 20 Jahre lang den westlichsten Teil unseres Landkreises", meinte der Landrat. Hedrich habe sich als Bürgermeister wie auch als Kreisrat insbesondere in Energiefragen hervorgetan. Er war auch im Verwaltungsrat der Sparkasse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen