DREI FRAGEN: Zum Teil sehr spezielle Fragen

Andreas Kopp ist Regionalvorsitzender des DVG. Den Drogen- und Nikotintherapeuten befragte Mathias Bartels.

|
Andreas Kopp aus Murrhardt hat die Messe-Präsenz der DVG organisiert. Foto: Bartels

HT: Was ist die Intention des Deutschen Vereins für Gesundheitspflege?

ANDREAS KOPP: Wenn ich könnte, würde ich jedem Menschen gern einen Koffer Gesundheit verkaufen. Das ist leider nicht möglich, also kann der Verein nur Step by Step dazu beitragen, die Menschen gesundheitlich voranzubringen. Ohne kommerzielle Interessen geht es nach dem urchristlichen Gedanken darum, anderen zu helfen.

Mit welchen Problemen kommen die Besucher zu Ihnen?

Zum Teil mit sehr speziellen Fragen zu Burnout und Depressionen - das liegt offenbar ganz weit vorn. Aber auch Übergewicht und "allgemeines Unwohlsein" als Zeichen einer allgemeinen Stimmungslage haben wir registriert. Viele Standbesucher wollten auch genaue Infos zur Ernährung. Am Rande: In drei Fällen mussten wir Ratsuchenden empfehlen, sich bitte sofort in ärztliche Betreuung zu begeben.

Wie arbeitet die Regionalgruppe?

Rein ehrenamtlich und präventiv, aufklärend und informierend. Es geht um alle Möglichkeiten zum Gesundheitserhalt. Der Ortsverein gliedert sich da ins Netz des DVG ein, der sich ganz der Volksaufklärung verschrieben hat. In Kürze geht unsere eigene Homepage ins Netz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stillstand-Windrad in Orlach: Richter soll bald entscheiden

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim will im Dezember seine Entscheidung bekanntgeben. weiter lesen