Die Zukunft der Region auf dem Prüfstand

Um ein gewichtiges Stück Zukunft für den Schwäbischen Wald geht es im Rahmen einer Konferenz, an der am kommenden Freitag in Fichtenberg Vertreter von 27 Kommunen teilnehmen werden.

|

Was brauchen Menschen, damit es ihnen in der Region weiterhin gut geht? Welche Herausforderungen kommen auf Bürger und Unternehmer der Region zu? Wie wollen die Bürger im Schwäbischen Wald leben? Wie können Potenziale von Menschen und Unternehmen im Schwäbischen Wald noch besser genutzt werden? 27 Kommunen entlang der Achsen Löwenstein-Heuchlingen und Rudersberg-Gaildorf machen sich als Region "Schwäbischer Wald" auf den Weg, die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Sie wollen daran arbeiten, ihre Attraktivität als Orte zum Wohnen und Leben zu verbessern. Dazu gibt es, wie berichtet, am Freitag, 21. Februar, zwischen 14 und 20 Uhr in Fichtenberg eine Auftaktveranstaltung, die "Zukunftskonferenz Schwäbischer Wald". In der moderierten Veranstaltung wird in vier Themengruppen - Wirtschaft, Tourismus, Wohnen und Leben sowie Energie, Natur, Land- und Forstwirtschaft - die aktuelle Situation diskutiert und der konkrete Handlungsbedarf abgeleitet. In nachfolgenden Treffen werden die Entwicklungsstrategien mit Zielvereinbarungen und Projekten untermauert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen