Die Schlacht am kalten Buffet

|

Nachdem sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade schriftlich bei der Lokalpresse beschwerte, steht das Telefon des CDU-Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten nicht mehr still. Sawade hatte sich nämlich darüber geärgert, nicht zur Eröffnung der Hohenloher Arena-Messe in Ilshofen eingeladen worden zu sein, an der, wie von Stetten schreibt, "übrigens jedermann auch ohne Einladung für drei Euro Eintritt hätte teilnehmen können".

Eine solche Einladung dient beiden Seiten: Der Veranstalter nutzt die Promis als Aushängeschild, der Politiker im Gegenzug die Veranstaltung als Wahlwerbung. Und Häppchen gibts obendrein. Sawade hatte sich jedoch darüber geärgert, dass Messeveranstalter Dieter Link die CDU-Politiker von Stetten und Thomas Strobl (Heilbronn) hofierte. Vertreter anderer Parteien, insbesondere jener, die jetzt in Stuttgart regieren, seien nicht geladen.

"Die tun mir ja so leid", schrieb ein Facebook-Nutzer auf der Seite von Stettens und klagte: "Ich hab auch keine Einladung bekommen. Was ist mit Linke, Grüne, Piraten, NPD? AfD?" Ein anderer stellt daraufhin fest: "Büffetplünderer gibt es überall . . ."

Bei seinem Messebesuch in Ilshofen sei er ständig auf das "Anspruchsdenken" der Politiker angesprochen und als "Vertreter der politischen Klasse" mit deutlichen Worten beschimpft worden, berichtet Christian von Stetten. "Eintrittspreisschnorrer, Büffetplünderer oder Spesenritter waren noch die harmlosesten Bemerkungen", klagt nun von Stetten. Das wurde ihm dann doch zu bunt. Auf seiner Facebook-Seite stellte er klar: "Wir Abgeordneten sind keine Büffetplünderer!" Ihm würde es nicht im Traum einfallen, " einen privaten Veranstalter deswegen bei der Presse anzuschwärzen, weil er mir keinen kostenlosen Eintritt zu seiner Veranstaltung gewährt". Braucht er auch nicht. Er erhält ohnehin zu viele Einladungen - etwa 30 pro Woche. "Ich kann gar nicht alle Veranstaltungen besuchen."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine Dose für zwei warme Essen

Beim Summer Breeze hat der Verein Govinda leere Getränkedosen eingesammelt. Mit dem Pfand unterstützt die Organisation Hilfsprojekte für Waisenkinder in Nepal. weiter lesen