Die Kraft der Sonne richtig einsetzen: "Solarexperimente" mit Reis und Schiffen

Im Kurs "Solarexperimente" sehen sechs Jungen und zwei Mädchen, welche Kraft die Sonne hat. Die Kursleiter Roland Richter, Erich Beyerbach und Vincent Mook zeigen zum Beispiel, wie mithilfe der Sonne Reis und Kartoffeln gekocht werden.

|
Die zehnjährige Susi Schmidt bastelt ein solargetriebenes Boot. In der Hand hat sie das fertige Modell, an dem sich die Kinder orientieren können.  Foto: 

Der Reis braucht in einem speziellen Solarofen ein bis zwei Stunden, er schmeckt, wie wenn man ihn mit einem normalen Gasherd gekocht hätte. Die Kartoffeln dagegen brauchen drei Stunden, bis sie fertig sind, erklärt Beyerbach. Bis zu 100 Grad kann es in der innen schwarz angemalten und mit einer Glasscheibe und einem Spiegel versehenen Kiste heiß werden.

Erich Beyerbach bündelt des Weiteren mit einer einfachen Lupe das Licht und hält sie über ein Stück Zeitungspapier, das nach wenigen Sekunden wie von Geisterhand zu brennen beginnt.

Die meiste Zeit arbeiten die Kursteilnehmer aber unter Anleitung an einem Schiff, das von einem Motor angetrieben wird, dem eine Solarzelle Energie gibt. Das Schiff, dessen Rumpf aus hartem Styropor mit einer Laubsäge ausgesägt wird, bekommt eine Halterung, die aus vier Teilen zusammengesetzt ist. Sie besteht aus mehrschichtigem Sperrholz. An ihr sind der Motor und der kleine Propeller befestigt. Die kleine Solarplatte, die auf dem hinteren Teil des Schiffes befestigt ist, bringt den Motor durch Sonnenenergie zum Laufen und damit das Boot auf dem Wasser dann richtig in Fahrt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

S-Bahn: Abgeordneter lässt nicht locker

Dr. Friedrich Bullinger (FDP) fordert die rasche Verlängerung der S-Bahn von Nürnberg bis nach Crailsheim. weiter lesen