Die Kirche "als Leib Christi" verstehen

Die evangelische Kirche im Limpurger Land repräsentiert eine lebendige Gemeinschaft. Dies ist während der Frühjahrssynode des Kirchenbezirks in Oberrot einmal mehr deutlich geworden.

|
Nicht nur ein Wahrzeichen der Stadt, sondern auch eines quicklebendigen evangelischen Kirchenbezirks: die Stadtkirche in Gaildorf. Archivfoto: Andreas Balko

Im zweiten Teil der Synodalsitzung - wir haben über einzelne Schwerpunkte des ersten Abschnitts berichtet - informierten Einrichtungen des Evangelischen Kirchenbezirks Gaildorf unter dem Titel "Kirche als Leib Christi" über ihre Aktivitäten. Dieses Motto nahm ein Bild des Apostels Paulus auf und sollte deutlich machen, dass die verschiedenen Betätigungsfelder der Kirche gleichwertig sind.

Jugend - Die Arbeit des Jugendwerks stellten René Wahl, Vorsitzender des Jugendwerks, und Jugendreferent Daniel Veit vor. Die Freizeitarbeit ist nach wie vor ein wichtiger Kern des Angebots. Als neues Projekt hat sich das Schülercafé "Jugendtreff" etabliert. Die beiden Verantwortlichen für die Jugendarbeit berichteten auch von Jugendkreisen und vom Konfirmandentag, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat. Seit 2012 gibt es auch das Programm "Trainee" für Jugendliche nach der Konfirmation. Das Konzept komme gut in den Gemeinden an, die es anbieten, aber es fehle oftmals an Mitarbeitern.

Daniel Veit regte an, dass Gemeinden miteinander kooperieren, um das Mitarbeiterproblem zu lösen. Das Jugendwerk mit Daniel Veit als einzigem hauptamtlichen Mitarbeiter stoße bei den zahlreichen Aktivitäten deutlich an seine Grenzen. Die Frühjahrssynode sprach sich deshalb klar dafür aus, einen zusätzlichen Jugendreferenten, befristet auf vier Jahre, anzustellen. Möglich werden soll dies, indem der neue Mitarbeiter auch mit 25 Prozent in den Schuldienst geht.

Schuldekan Wolfgang Schatz sicherte seine volle Unterstützung zu. Er hat großes Interesse, Jugendarbeit und Schule enger zu verzahnen. Grünes Licht kam auch von Verwaltungsstellenleiter Dieter Krauss: Der Kirchenbezirk sei so gut aufgestellt, dass die Gemeinden finanziell nicht unter der neuen befristeten Stelle leiden müssten.

Frauen - Über die Bezirksfrauenarbeit berichtete Cornelia Schneider. Sie betonte, dass die Frauenarbeit ein wichtiger Bestandteil kirchlichen Lebens ist. Der Bezirksarbeitskreis Frauen (BAF) hat die Aufgabe, die Frauenarbeit in den Gemeinden und im Kirchenbezirk zu fördern. Dazu gehören die Vorbereitung des Weltgebetstages, Angebote für Gruppenleiterinnen und Konfirmandenmütter, der Bezirksfrauentag sowie ein Ausflug.

Zweimal im Jahr veröffentlicht der BAF außerdem ein Programmheft mit den Aktivitäten der einzelnen Frauenkreise im Kirchenbezirk. Cornelia Schneider bat die Bezirkssynodalen darum, die Frauenarbeit noch besser als bisher zu unterstützen. Bezirksarbeit könne außerdem nur gelingen, wenn sich Kirchengemeinden zum Bezirk zugehörig fühlten und über den Tellerrand hinausblickten.

Männer - Pfarrer Jürgen Zwirner aus Untergröningen informierte die Synodalen über die Männerarbeit. Die Landeskirche habe das Männerwerk finanziell so beschnitten, dass es nicht mehr wirklich arbeitsfähig sei. "Das Männerwerk ist tot, es lebe das Männernetzwerk", rief der streitbare Theologe. Als ehrenamtliches Männernetzwerk will man nun nach neuen Wegen der Kommunikation und nach neuen Möglichkeiten suchen, Männer anzusprechen. Eine Männerstudie habe deutlich gezeigt, dass bei den Männern durchaus die Bereitschaft vorhanden sei, sich für Sinn- und Gottesfragen zu interessieren, meinte Zwirner. Es sei jedoch schwierig, Männer zu erreichen und zu motivieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen