Die Eifersucht und ihre Folgen

|

Vor der Sommerpause gibt es in der Klavierschule Pianoforte in Bartenstein noch einen Abend voll musikalischer Genüsse und neuer Texte auf Altbekanntes. Am Samstag, 28. Juni, um 21 Uhr entzündet sich die Fantasie von Rebecca Madeleine Katz (Koloratursopran, Kopfputz, Klunker) und Monika Prima Kolar (Klavier, Klartext, Konversation) an "Stroganoff". So viele Fragen sind offen und trotzdem oder gerade deswegen verbreitet sich der "Skandalsky" wie ein Lauffeuer. Jeder, der ihn weitererzählt, drückt sich anders aus, übertreibt da, untertreibt dort. Natürlich ist es an einem solchen Abend des Spekulierens und Schmunzelns nicht die einzige Dreiecksgeschichte, bei der die Eifersucht eine spitze Feder führt.Info Karten für diesen Chansonabend gibt es unter Telefon 0 79 36 / 26 30 03.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Siedler setzen sich durch

Gemeinderat akzeptiert den Wunsch der Siedlungsgemeinschaft Sauerbrunnen, das Wohngebiet am Lärmschutzwall über die Brunnenstraße zu erschließen. weiter lesen