Die Diskussion ums Kastenamt - eine Chronologie

Im November 2011 beschloss der Gerabronner Gemeinderat, das Gebäude in der Kirchgasse 2 abzureißen. Im Dezember 2011 wurde die Firma Steinbrenner aus Wiesenbach einstimmig mit den Arbeiten beauftragt. Wegen Unmuts in der Bevölkerung wurde der Beschluss im Januar 2012 auf Eis gelegt.

|
Das sogenannte Kastenamt ist das Gebäude unterhalb der Kirche. Wird es abgerissen, entsteht ein deutlich größerer Marktplatz.  Foto: 

Im November 2011 beschloss der Gerabronner Gemeinderat, das Gebäude in der Kirchgasse 2 abzureißen. Im Dezember 2011 wurde die Firma Steinbrenner aus Wiesenbach einstimmig mit den Arbeiten beauftragt.

Wegen Unmuts in der Bevölkerung wurde der Beschluss im Januar 2012 auf Eis gelegt. Die Firma Ströbel aus Spielbach erklärte sich in der Folge bereit, an dem Standort ein Wohnhaus mit ähnlicher Silhouette zu errichten.

Bei einer Bürgerversammlung im Oktober 2012 kam dieser Vorschlag zunächst gut an. Im November 2013 aber lehnte der Gemeinderat das Bauvorhaben ab. Die Firma Ströbel nahm daraufhin von dem Projekt Abstand.

Alles wieder auf Anfang
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen