Die Angebote des Museums-und Kulturvereins finden großen Zuspruch

Nach dem Rückblick auf ein veranstaltungsreiches Jahr nahm der Museums- und Kulturverein (MKV) auf seiner Hauptversammlung auch Stellung zum umstrittenen Standort des neuen Feuerwehrmagazins.

|
Der alte und neue erste Vorsitzende Friedrich König dankte seinem bisherigen Stellvertreter Dietrich Gonser für zehn Jahre engagierten Einsatz. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde Alexander Braun gewählt (von rechts). Foto: Hartmut Volk

Der 157 Mitglieder starke Verein spielte auch im Jahr 2013 wieder eine tragende Rolle im kulturellen Leben des ehemaligen Residenzstädtchens: Regelmäßige Vorträge und Exkursionen sowie zwei große Sonderausstellungen im Sandelschen Museum mit Begleitprogramm gehören schon lange zum Standardprogramm. 1540 Besucher zählte Museumsleiterin Grete Gonser in der vergangenen Saison. Sowohl die aufwendig gestaltete Ausstellung über die Kolonialzeit in Kamerun als auch die Fayencen-Ausstellung aus einer Kirchberger Privatsammlung stießen auf reges Interesse. Sehr erfreulich findet es die Museumsleiterin, dass zunehmend mehr Schulklassen das Museum entdecken, zumal es dort auch immer wieder Neues zu sehen gibt. Neuzugänge und Stiftungen im Jahr 2013 waren ein digitaler Bilderrahmen zur Endlosprojektion von Feuerstein-Mikrofotos für die Abteilung Geologie, eine Sammlung weiterer Kirchberg-Bilder aus dem Schloss, eine Zustiftung von 15 Zeichnungen des bekannten Grafikers Werner Baumann sowie eine Kopie der wohl ältesten Kirchberger Landkarte aus dem Jahr 1580. Viel Zuspruch fanden auch die Veranstaltungen des Arbeitskreises Geologie. Insgesamt 540 Teilnehmer besuchten die Vorträge, Ausstellungen und Exkursionen, die vor allem den Arbeitsschwerpunkt "Hohenloher Lettenkeuper" zum Thema hatten, berichtete stellvertretend für Arbeitskreisleiter Hartmut Heilmann der Koprolithenforscher Hans Michael Salomon. Seine Forschungsergebnisse über den versteinerten Kot von Fischen und Saurier aus dem Lettenkeuper konnte er im letzten Jahr sogar im Stuttgarter Naturkundemuseum vorstellen.

Für 2014 gibt es wieder eine interessante Vortragsreihe: Nach dem viel beachteten Vortrag von Grete Gonser über den Landschaftspark Sofienberg spricht am 10. April Dr. Heinrich Eppe über "Kriegslyrik in Hohenlohe", und am 5. Juni Alexander Braun über "Schlözer in Italien". Auf die Spurensuche des berühmten Gaggstatter Pfarrersohns führt auch die diesjährige Exkursion des Vereins im August nach Rom.

Auch die nächste große Sonderausstellung wird wieder von einem Kirchberger bestritten: Der MKV präsentiert im Sandelschen Museum ab 30. März Malerei, Grafik und Plastik des Mistlauer Künstlers Eberhard Stein, und ab September wird anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Schloss-Schule eine Ausstellung über deren Geschichte gezeigt.

Den Berichten des Vorstandsvorsitzenden Friedrich König und der Leiter der Arbeitskreise folgte ein zügiger Kassenbericht von Anna Denkler in Vertretung von Kassiererin Emma Rinas, der die Kassenprüfer Bert Karrer und Herbert Kastner eine "uneingeschränkt korrekte Kassenführung" bescheinigten. Nach Ablauf von fünf Jahren gab die Satzung die Neuwahl des Vorstands vor. Einstimmig wurde der erste Vorsitzende Friedrich König im Amt bestätigt, ebenso wie Kassiererin Emma Rinas und Schriftführerin Karin Weigel-Maier. Der bisherige zweite Vorsitzende Dietrich Gonser stellte sich nicht mehr zur Wahl, stattdessen wurde der bisherige dritte Vorsitzende Alexander Braun nun zum Stellvertreter gewählt.

Der geplante Standort für das neue Feuerwehrmagazin am Fuße des Landschaftsparkes Sofienberg stößt im MKV auf wenig Zustimmung. Die Mitglieder befürchten wie viele andere Kirchberger Bürger, dass die idyllische Stadtkulisse durch das Magazin stark beeinträchtigt wird: "Diesen Standort halten wir aus Gründen des Landschaftsschutzes, des Naturschutzes, als auch des Denkmalschutzes für ungeeignet" steht in der Vereinsstellungnahme, die mit großer Mehrheit zur Vorlage im Gemeinderat auf den Weg gebracht wurde.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen