Die "Schanz" muss warten: L 1066 bekommt neuen Belag

Die L 1066 zwischen Murrhardt und Eisenschmiedmühle erhält im Sommer einen neuen Belag. Anschließend ist die Strecke zwischen Fichtenberg und Mittelrot an der Reihe. Die Schanz bleibt vorerst eine Holperpiste.

|
Schlaglochpiste: die L 1066 an der Schanz bei Fichtenberg. Die Straße wird aber zumindest in diesem Jahr noch nicht saniert.  Foto: 

Der Fichtenberger Bürgermeister ist zuversichtlich, dass auch die "Schanz" westlich von Fichtenberg bald einen neuen Belag erhalten wird. Die Strecke stehe für das kommende Jahr auf der Straßenbau-Agenda des Landes, gab Roland Miola am Freitag im Gemeinderat bekannt. Der Abschnitt zwischen Mittelrot und Fichtenberg werde hingegen noch in diesem Sommer einen neuen Belag erhalten.

Letzteres hat das Regierungspräsidium in Stuttgart gestern bestätigt. Es handle sich um ein "zusammenhängendes Verfahren", zu dem auch der L-1066-Abschnitt zwischen Murrhardt und Eisenschmiedmühle im Rems-Murr-Kreis zähle, erklärte Pressesprecher Dr. Peter Zaar auf Anfrage. Beide Maßnahmen befänden sich bereits in der Ausschreibungsphase.

Bereits im Juni will das Land mit den Belagsarbeiten bei Murrhardt beginnen. Bis zur Abzweigung der L 1149 soll die Straßendecke erneuert werden. Auch die Murrbrücke bei der Eisenschmiedmühle wird bei dieser Gelegenheit saniert. Der letzte von insgesamt vier Abschnitten soll bis Ende der Sommerferien fertiggestellt sein. Der Zeitpunkt der Sanierung sei sehr bewusst gewählt, betont Zaar, da in den Sommerferien keine Schulbusse fahren und es circa 25 Prozent weniger Straßenverkehr gebe. Zeitweise werde während der Straßenbauarbeiten eine Vollsperrung nötig sein. Der Durchgangsverkehr werde dann großräumig über Sulzbach-Murr, Mainhardt, Hütten und Oberrot umgeleitet.

Vollsperrung zwischen Fichtenberg und Mittelrot

Die Ferien sind vorbei, wenn der Belag zwischen Fichtenberg und Mittelrot erneuert wird. Es handelt sich um den relativ kurzen Abschnitt zwischen der Abzweigung nach Kronmühle und Mittelrot. Etwa zwei Wochen sollen die Bauarbeiten im September dauern. Auch hier ist eine Vollsperrung vorgesehen, der Durchgangsverkehr wird vermutlich über Gschwend umgeleitet. Schulbusse sollen die Baustelle passieren können. Man hoffe, so Miola, dass jene Arbeiten, bei denen auch für Schulbusse gesperrt werden muss, auf ein Wochenende gelegt werden können.

Nicht bestätigt hat das Regierungspräsidium Miolas Ankündigung, die L 1066 über die "Schanz" werde nächstes Jahr saniert. Die für dieses Jahr angekündigten Maßnahmen seien durchfinanziert, sagte Zaar. Über kommende Maßnahmen könnten hingegen noch keine Aussagen getroffen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„BG“ sorgt für wichtige Sozialkomponenten

Die Durchschnittsmiete pro Quadratmeter liegt in Crailsheim derzeit bei 5,25 Euro. weiter lesen