Deutsches Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

|
Lediglich ein paar Minuten dauert die eigentliche Blutspende. Dennoch sollte man etwas Zeit mitbringen, da vor der Spende auch eie kleine Untersuchung durchgeführt wird. Außerdem gibt's danach einen kleinen Imbiss.  Foto: 

Der DRK-Blutspendedienst lädt am heutigen Dienstag, 20. Januar, zu einer Blutspendeaktion in der Stephan-Keck-Halle in Sulzbach-Laufen. Von 14.30 bis 19.30 Uhr kann man sich dort Blut abzapfen lassen.

Blut spenden kann jeder Gesunde ab 18 Jahren bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen, teilt das Deutsche Rote Kreuz mit. Die Organisatoren weisen außerdem darauf hin, dass zur Blutspende unbedingt der Personalausweis mitgebracht werden sollte.

Erstspender erhalten den Blutspendeausweis mit dem Vermerk der Blutgruppe. Dieser habe bei Unfällen nicht selten schon einen entscheidenden Zeitvorteil bei der Versorgung der Verletzungen gebracht, teilt das DRK mit.

Blutspender helfen nicht nur Kranken und Verletzten, sie tun auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Jede Blutspende ist gleichzeitig ein kleiner Gesundheitscheck. Wer regelmäßig zur Blutspende kommt, hat seine Gesundheit im Blick. Weitere Informationen gibt's unter der gebührenfreien Hotline 0800/1194911 oder im Internet unter www.blutspende.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen