Der Verkehr hat Priorität

|

Schon in der Debatte um die Ausweisung der Strecke für den Rottal-Radweg wurde am Oberroter Ratstisch ausführlich diskutiert. Solle man die Strecke über den neuen Kreisverkehr auf Höhe des "Farrenstalls" führen oder die Radfahrer doch lieber Richtung neue Unterführung leiten. Dort müssten sie allerdings absteigen und ihren Drahtesel durch die Betonröhre schieben, was aber viele nicht machen würden, so das Gegenargument. Beim neuen Kreisverkehr weist die Gemeinde jetzt auf jeden Fall mit Hinweistafeln darauf hin, dass der fließende Verkehr an dieser Stelle Vorrang vor Fußgängern habe. Das gelte auch für die so genannten Querungshilfen. Gleichzeitig empfiehlt die Gemeinde, die Unterführung zu nutzen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo