Dank für vorbildlichen Einsatz

Zu einem Dankeschön-Essen hat die Vorstandschaft des Krankenpflegefördervereins Rot am See die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer eingeladen. Der Fahrdienst ist dabei speziell gelobt worden.

|

Neben seinem besonderen Dank an alle Ehrenamtlichen und die Fachkräfte für die geleistete Arbeit für kranke und ältere Menschen im abgelaufenen Jahr gab Vorsitzender Manfred Setzer einen Rückblick auf sechs erfolgreiche Jahre in der Demenzarbeit. Diese neue Aufgabe des Vereins begann im Herbst 2007 in den Räumen des Pflegezentrums Rot am See. Da immer weitere Kranke dazugekommen sind, besteht bereits eine zweite Gruppe. Die Demenzkranken werden von den Fachkräften der Diakoniestation Blaufelden betreut. Unterstützung erfahren sie durch ehrenamtlich tätige Frauen vom Krankenpflegeförderverein Rot am See.

Für den Fahrdienst sind ebenfalls Männer und Frauen ehrenamtlich im Einsatz. Sie holen die erkrankten Gäste zur Gruppenarbeit zu Hause ab und fahren sie anschließend zurück. Dieter Kraus ist seit Einführung der ersten Betreuungsgruppe für Demenzkranke in Rot am See für den Krankenpflegeförderverein als ehrenamtlicher Fahrer im Einsatz. Neben dieser Aufgabe hat er ein wichtiges Amt übernommen: Die Organisation und Einteilung der ehrenamtlichen Fahrer und deren Route für beide Gruppen. Vorsitzender Manfred Setzer nahm die Ehrung des Mitarbeiters vor. Sein Dank ging auch an die Ehefrau. Er bezeichnete den Geehrten als sehr zuverlässig und verantwortungsbewusst und sprach ihm den besonderen Dank des Fördervereins aus. Dieter Kraus verrichte diese Aufgabe vorbildlich, pünktlich und korrekt. Man könne sich in jeder Hinsicht voll auf ihn verlassen. Es sei mit ihm eine unkomplizierte und angenehme Zusammenarbeit. Die Aufgabe, kranke Menschen zu fahren, verlange von den Fahrern viel Umsicht und Einfühlungsvermögen. Es sei aber auch ein schönes und erfüllendes Gefühl, sich für andere Menschen ehrenamtlich einzusetzen.

Manfred Setzer lobte alle, die sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen. Allein in Baden-Württemberg sind 40 Prozent der Bevölkerung in irgendeiner Aufgabe für andere Menschen im Einsatz. Dies verdiene hohen Respekt.

Dieter Kraus bedankte sich für diese Ehrung und erwähnte, dass er diese Aufgabe im Krankenpflegeförderverein Rot am See gerne übernommen habe, um seinen positiven Beitrag in der Gemeinschaft zu leisten. Er beschrieb auch kurz den Ablauf des Fahrdienstes und wünschte seinen Kollegen weiterhin gute und sichere Fahrt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Crailsheim – so schön und so leicht

Crailsheimer Kulturwochenende: Immer wieder überwältigend: Wie Künstler aus aller Welt eine sonst nicht gerade glitzernde Kleinstadt regelrecht verzaubern und sie geradezu erstrahlen lassen. weiter lesen