Camerata Ottilia musiziert

Das Neujahrskonzert der Camerata Ottilia ist am Samstag in Honhardt. Wie jedes Jahr kommen professionelle Musiker aller Generationen zusammen.

|

Die Interpreten haben zum Teil Engagements in weltberühmten Orchestern und sind Professoren an Hochschulen.

Von Edvard Grieg erklingt die "Holberg-Suite" für Streichorchester. Der junge Trompeter Anton Caspar Roither spielt eine Sonate von Pietro Baldasari. Die Geigerin Carola Richter bietet die "Meditation" aus der Oper "Thais" von Massenet dar. Margarete Nüßlein singt die "Vocalise" von Rachmaninoff. Die Jungbläser des Honhardter Posaunenchores sind mit drei irischen Liedern dabei. Die Leitung hat Professor Hans-Wilhelm Kufferath.

Info Das Neujahrskonzert beginnt am Samstag, 4. Januar, um 17 Uhr in der Peter-und-Paul-Kirche. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen