Bürgermeister Matthias Strobel legt Eid vor Stimpfacher Bürgern ab

Mit ernster Miene und klarer Stimme hat Matthias Strobel in der Gemeinderatssitzung den Amtseid gesprochen. Er bleibt Bürgermeister bis 2024.

|
Der Stimpfacher Bürgermeister Matthias Strobel (links) spricht den Amtseid, den sein Stellvertreter Markus Esterle zuvor verlesen hat.  Foto: 

Der stellvertretende Bürgermeister Markus Esterle setzte Matthias Strobel am Montagabend offiziell ins Amt ein. Er wünschte ihm diplomatisches Geschick und Schaffensfreude für die kommenden acht Jahre. Bereits Ende November hatten die Stimpfacher ihren amtierenden Bürgermeister mit großer Mehrheit wiedergewählt. "Wir haben viel geschafft", stellte Strobel in seiner Ansprache fest, "und viele Aufgaben warten auf uns." Er nannte den Umbau des Kindergartens, den Ausbau der Breitbandversorgung, die Feuerwehr und die Windkraft. "Und es wird sicher noch vieles dazukommen, von dem wir heute noch gar nichts wissen." Alles könne sicher nicht umgesetzt werden. Es müsse stets abgewogen werden, welche Wünsche im Rahmen der Gemeindefinanzen realisierbar seien.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen