Braunsbacher Martinimarkt: Ein Stoff verbindet Menschen

Der Martinimarkt ist das größte Ereignis in Kochergemeinde. In diesem Jahr gibt es wieder eine Filzbegegnung. Bei der Modenschau geht es auch um das Miteinander von Menschen aus 23 Nationen in Braunsbach.

|
Filz in allen Variationen präsentieren (von links) Ella Ziegler, Anne Kleiner und Doris Kunz bei der zweiten Hohenloher Filzbegegnung im Rahmen des Braunsbacher Martinimarkts am kommenden Wochenende.  Foto: 

Der Martinimarkt am Wochenende wartet mit einer Attraktion auf, die schon beim ersten Mal vor zwei Jahren für Furore gesorgt hat: Bei der 2. Hohenloher Filzbegegnung in der Burgenlandhalle geht es einmal mehr um eine der ältesten Techniken zur Herstellung von Kleidung. Doch es werden nicht nur stilvolle und bunte Kreationen von Filzerinnen aus ganz Deutschland vorgestellt und zum Verkauf angeboten. Ganz zentral ist die Filzmodenschau am kommenden Samstag ab 19.30 Uhr. "Die Modenschau ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil des Braunsbacher Martinimarkts", sagt Bürgermeister Frank Harsch. "Vor zwei Jahren hatten wir einen enormen Zuspruch." Etwa 400 Zuschauer hat sie damals angelockt.

Über ein Jahr haben die Filzerinnen Ella Ziegler aus Langenburg, Doris Kunz aus Schwäbisch Hall und Anne Kleiner, die im Rathaus den Martinimarkt organisiert, an den Vorbereitungen gearbeitet. Gemeinsam haben sie ein besonderes Motto entwickelt: "Filz verbindet Nationen" soll zeigen, wie gut Integration in Braunsbach funktioniert. In der Modenschau werden so verschiedenen Ländern eigene Kreationen zugeordnet, beispielsweise in Landesfarben aufeinander abgestimmt und mit landestypischer Musik unterlegt. "Wollfasern liegen ja auch erst locker beieinander, bis sie sich durchs Filzen miteinander verbinden", erklärt Doris Kurz die Idee hinter dem Motto.

Eingeleitet wird die zweistündige Schau mit ihren 41 Durchgängen von einem extra erstellten, etwa zehnminütigen Video. In diesem stellen sich Menschen vor, die aus dem Ausland nach Braunsbach gezogen sind. Elf Filme geben einen Einblick, wie wohl sich Menschen von fast allen Kontinenten in Braunsbach fühlen. Gedreht hat den Film Alexander Bauer, der auch die multimediale Technik bei der Modenschau zusammen gestellt hat und am Abend betreuen wird. "Die Kontakte hat das Rathaus hergestellt, das Echo war überragend", sagt Bauer. "Die meisten haben spontan zugesagt." Für Bürgermeister Harsch ein klares Zeichen, dass Integration in seiner Gemeinde gelebt wird. "Jeder ist hier willkommen, und viele sind auch schon bestens eingebunden, beispielsweise in den Vereinen", so Harsch.

Dargeboten wird die Modenschau übrigens von Models aus Braunsbach und der Region - unter anderem gehen auch eine Kenianerin und eine Thailänderin über den Laufsteg, was zusätzlich zeigt, wie bunt das Zusammenleben der Nationen in Braunsbach ist. Elf Kindermodels sind auch dabei, denn Filz können alle tragen: Frauen, Männer, Erwachsene und Kinder.

Doch bei der Filzbegegnung gibt es noch mehr: In der Ausstellung können Kreationen erworben werden. "Das ist eine einmalige Plattform für Filzerinnen", ist Ella Ziegler überzeugt. Von den 14 ausstellenden Filzerinnen kämen sechs aus der Region. Außerdem komplettieren Workshops rund ums Filzen das Programm (auch für Anfänger). Die Faszination für das Thema fasst Doris Kurz so zusammen: "Das Tolle am Filz ist, dass man fast alles damit machen kann."

Das Programm des Braunsbacher Martinimarkts

Freitag Der Martinimarkt beginnt am morgigen Freitag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr mit der Ausstellungseröffnung von Filzkreationen in der Burgenlandhalle. Musik kommt von der Trommelgruppe "Towanda".

Samstag Am Samstag, 11. Oktober, starten ab 9 Uhr die Filzworkshops (Es gibt noch einzelne freie Plätze: Anmeldung bei der Gemeinde unter Telefon 07906 / 9409414). Von 13 bis 18 Uhr gibt es eine Fahrradmesse mit E-Bikes, Mountainbike-Action und Displays mit Filmen auf dem Marktplatz. Um 14 Uhr startet das Mountainbike-Rennen der Kids, um 14.30 Uhr das der Jugendlichen und Erwachsenen. Es gibt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Streckenführung mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie ein neuer kurzer Trail speziell für Kinder. Siegerehrung ist um 18 Uhr auf dem Marktplatz, davor schlägt Bürgermeister Frank Harsch um 17 Uhr das erste Fass an. Von 14 bis 17.30 Uhr ist die Filzausstellung geöffnet. Um 19.30 Uhr beginnt die große Filzmodenschau.

Sonntag Weiter geht esmit dem Martinimarkt am Sonntag, 12. Oktober, um 10.45 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz, anschließend öffnen die Marktstände der Händler und Vereine. Die Filzausstellung ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet, das Rabbinats-Museum von 14 bis 17 Uhr. Von 14 bis 17 Uhr unterhalten außerdem Robert Kurkas "Fröhliche Kniebundkraxler"auf dem Marktplatz.

NOA

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bürger helfen den Opfern

Mutter aus Kirchberg und ihre drei Kinder wieder aus Klinik entlassen. Bürgermeister Ohr lobt den Einsatz der Feuerwehr. weiter lesen