Blick in die Jahrhunderte

Die "Haller Landheg" will sich wieder präsentieren. Fünf Gemeinden bekommen für ihre Jahrhundertfenster einen Zuschuss aus dem Leader-Programm. Federführend ist die Gemeinde Rosengarten.

|

Für Mainhardt, Michelfeld, Oberrot, Rosengarten und Schwäbisch Hall hat Werbefachmann Eberhard Mann aus Mainhardt die Jahrhundertfenster entwickelt. Die Gemeinden gehörten einst zur südlichen Haller Landheg. Ziel ist es, Kultur und Tourismus zu fördern. Die Landheg umschloss einen Großteil der ehemaligen Haller Reichsstadt und wurde 1350 bis 1530 angelegt. Die von Eberhard Mann konzipierten Jahrhundertfenster sind bauliche Installationen an Wander- und Radwegen mit geschichtlichen Hintergründen. Jede Gemeinde erarbeitet demnach ihr eigenes Projekt. Rosengarten übernimmt die Koordination. Die fünf Bürgermeister und ein Arbeitskreis haben sich schon mehrfach getroffen, auch das Umweltamt ist einbezogen. Die fünf Projekte müssen, so steht es im Förderbescheid, bis zum Jahresende umgesetzt werden.

Die Gesamtkosten liegen bei 268914 Euro. Der Zuschuss beträgt 147895 Euro, das sind 55 Prozent. Für Rosengarten sind das 58786 Euro, für Oberrot 16812, Michelfeld 92434, Mainhardt 25210 und Schwäbisch Hall 42 101 Euro.

In der Sitzung des Rosengartener Rates wurde das für die eigene Gemeinde entworfene Konzept nochmals diskutiert. Auf dem Kelterbuckel, südlich von Rieden, soll nach Manns Vorschlag ein Landturm gebaut werden. Es gibt dort einen Spiel- und Grillplatz und einen Wanderparkplatz. Allerdings bewertet der Gemeinderat einen Landturm als kritisch. Auf jeden Fall aber soll es eine Aussichtsplattform mit einem Zielfernrohr auf dem Kelterbuckel geben, betonte Jürgen König.

Der Bauausschuss wird sich mit dem Projekt weiter beschäftigen. Mit dabei sind die Gemeinderäte Martin Melber und Bernd Schramm. Die Koordination übernimmt Eberhard Mann, sagte Bürgermeister König. Die Jahrhundertfenster sollen das Grundgerüst für die zukünftige touristische und geschichtshistorische Landhege-Nutzung sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo