Biogasanlage: Entscheidung wird vertagt

Seine Zustimmung zum Bau einer Betriebshalle am Holzwerk in Burgbretzingen hat der Gemeinderat Michelbach gegeben. Nicht jedoch zum Bau einer Biogasanlage bei Gschlachtenbretzingen.

|

Einstimmig haben die Räte ihr Einvernehmen zum Bau einer Betriebshalle am Holzwerk unterhalb des Einkorns erteilt. Bei der geplanten Biogasanlage im Teilort Gschlachtenbretzingen riet schon bei der Vorstellung des Vorhabens Hauptamtsleiter Berthold Krist, die Beratungen zu verschieben. Die beteiligten Behörden hätten ihre Stellungnahmen noch nicht abgegeben. Einige Räte wollten das Thema Biogas dennoch thematisieren und forderten detailliertere Informationen. Die Verwaltung lehnte dies ab, verwies auf die noch ausstehenden Bewertungen und auf frei zugängliche Informationen zum Thema. Zudem stehe es jedem Gemeinderat frei, mit Landwirten das Gespräch zu suchen.

Der Gemeinderat beschließe nicht über die Zulässigkeit einer solchen Anlage, sagte Bürgermeister Werner Dörr. Der Gemeinderat könne nach dem Baurecht lediglich sein Einvernehmen dazu geben oder dieses versagen. Letztendlich entscheide das Landratsamt. In Michelbach erwartet man bis Ende des Monats.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen