Beitrag zur Energiewende

Qualifizierte Innungsfachbetriebe hätten angesichts der praktischen Umsetzung der Energiewende hervorragende Perspektiven. Auch die Ausbildungssituation sei positiv, so Obermeister Kochendörfer.

|

Einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende werde das Elektrofachhandwerk leisten müssen, so Kochendörfer bei der Jahreshauptversammlung in Kirchberg. Die gesamte Elektro-Infrastruktur im industriellen, gewerblichen und privaten Bereich müsse mit intelligenten und hocheffizienten Prozess- und Energiesteuerungen systemintegriert aufgerüstet werden.

Das regionale Elektrohandwerk hebe sich mit unverändert hohen Ausbildungszahlen von anderen Bereichen ab, so der Obermeister. "Mittlerweile scheint es sich herumgesprochen zu haben, dass eine Ausbildung im Elektrohandwerk eine exzellente Karrierebasis bietet", so Kochendörfer mit Blick auf die regionalen Ausbildungszahlen der Branche. Neben dem Meisterbrief und einer möglichen Selbstständigkeit stehe dem Führungsnachwuchs auch eine Hochschulausbildung offen.

Bemerkenswert sei, dass sich die Situation im Elektrohandwerk wesentlich entspannter gestalte als in anderen Branchen: "Bei uns mussten sogar Bewerber abgewiesen werden. Aber wer sich mit guten Mathematik-, Physik- und Deutschkenntnissen bei einem unserer Innungsfachbetriebe bewirbt, hat nach wie vor gute Chancen", so Walter Kochendörfer.

Bei den turnusgemäßen Wahlen wurde der Crailsheimer einstimmig bestätigt. Er geht nun in seine vierte Amtszeit als Obermeister. Roland Dürr aus Sulzbach an der Murr wurde als erster Stellvertreter wiedergewählt, als neuer zweiter Stellvertreter folgt Andreas Weiß (Stimpfach) auf den altersbedingt ausgeschiedenen Walter Moll (Sulzbach/Laufen).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Italienische Lieder im Park stoßen auf große Resonanz

„Don & Giovannis“ sorgen für einen gelungenen Auftakt des Kulturwochenendes. Ganz italienisch: Tenor Andreas Winkler sucht Kontakt zum Publikum. weiter lesen