Banges Warten auf das Wasser

"Es wurde so viel gebaut. Das Hochwasser kommt", sagt Urta Weidner aus Kupfer. Für sie ist es ein Wunder, dass es noch keine größeren Überschwemmungen im Ort gab - auch schon vor dem Metzger-Bau.

|
Am 1. Mai hat ein Spaßvogel das Ortsschild von Kupfer verändert. Privatfoto

Der Groll der 70-Jährigen richtet sich weniger gegen die Firma Metzger - mehr gegen die Gemeinde Kupferzell und das Landratsamt Hohenlohekreis: "Der Metzger hat nur das Fass zum Überlaufen gebracht." Im Greut hätten so viele Betriebe gebaut. Ihr Mann Fritz habe schon lange Zeit ausgerechnet, was die versiegelten Flächen für das Regenwasser bedeuteten: "Der hat alle Zahlen im Kopf. Das ist hundertprozentig zu viel Wasser. Jedes andere Gutachten ist rechnerisch unmöglich", meint sie. Das neue Gutachten werde nun aber sicher "mit einem Gegengutachten von Leuten mit viel Geld" gekontert.

Rainer Wolpert hat als Bürger von Kupfer gegen die Baugenehmigung beim Regierungspräsidium Einspruch eingelegt. "Wir sagen schon jahrelang, dass da zu viel Wasser aus dem Gewerbegebiet in den Bach fließt. Ich fühle mich nach dem neuen Gutachten nun bestätigt", sagt der 44-Jährige. Bisher habe das Landratsamt in Künzelsau immer nur Berechnungen bis zum Regenüberlaufbecken durchgeführt - ohne den Bach zu berücksichtigen. Wolpert hoffe nun, dass zumindest ein Stück weit nachgebessert werde: "Das wird seit 20 Jahren beanstandet. Jetzt ist Zeit, dass sich was tut."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blühende Erfolgskonzepte

Das Crailsheimer „Blumenstudio Kröper“ ist seit 25 Jahren am Markt aktiv. Claudia Himmer vom Fachgeschäft „Die Blume“ möchte sich in der Horaffenstadt etablieren. weiter lesen