Aus zwei Festen wird ein großes

"Wie in vielen anderen Gemeinden gibt es 2014 kein klassisches Jubiläum. Ob es an der Zahl vier liegt, weiß ich nicht", sagt der Rosengartener Bürgermeister Jürgen König. Neu ist das Kultur- und Bürgerfest.

|

Ein Aktivposten im Gemeindeleben ist die Lokale Agenda, die das Jahr über zu verschiedenen Vorträgen einlädt. Am Donnerstag, 27. Februar, geht es im Rats- und Kultursaal um die "blühende Natur in Rosengarten". Bei der Gemeindeputzete am Samstag, 8. März, soll ab 9 Uhr ab dem Bauhof eben diese Natur in Feld und Flur von Müll und anderem Unrat befreit werden.

Kabarettist Alois Gscheidle gastiert am Freitag, 11. April, im Dorfgemeinschaftshaus in Uttenhofen. Mit dem Stück "Sghert gescheid kehrt" nimmt er eine Besonderheit Baden-Württembergs auf die Schippe: die Kehrwoche.

Über die Ausrüstung und den Stand der Ausbildung der Feuerwehr können sich Besucher beim Tag der offenen Tür am 10. und 11. Mai in der neuen Feuerwache informieren. Sein Boule-Turnier veranstaltet der Handels- und Gewerbeverein am 18. Mai.

Mit einem Gottesdienst im Grünen um 10 Uhr beginnt am Sonntag, 25. Mai, das Hoffest bei Familie Hartmann in Uttenhofen. Am selben Tag sind in Baden-Württemberg auch die Gemeinderats- und Kreistagswahlen sowie in der Europäischen Union die Europawahlen.

Der Musikverein Westheim hofft, dass am 14. Juni gutes Wetter ist und das Lichterfest an der Grundschule nicht wieder wie im vergangenen Jahr ins Wasser fällt. Die Gartenfreunde Rosengarten feiern am 14. und 15. Juni ihr Erdbeerfest. Am 21. Juni werden die Tage schon wieder kürzer. Symbolisch wird daran bei der Sonnwendfeier erinnert. Neu im Festreigen ist das Kultur- und Bürgerfest mit buntem Markttreiben am Sonntag, 29. Juni. "2002 und 2009 ist das Kultur-und Bürgerfest gefeiert worden. An den Markttag wird alle zwei bis drei Jahre erinnert", erklärt Bürgermeister Jürgen König. Jetzt sollen die beiden Feste zusammengeführt werden, um auch besser auf Fragen der Integration und der Migration eingehen zu können. Zu den Vereinen hat er bereits Kontakt aufgenommen. König hält es für möglich, dass das Fest angesichts des großen Aufwands auch schon am 28. Juni beginnen kann, vielleicht mit einem Open-Air-Konzert.

Laut wird es am 2. August, wenn die Mofas am BRT-Gelände über die Holper- und Matschpiste knattern. Das Berghof-Racing-Team spricht "vom härtesten Mofa-Rennen der Welt". Der Seniorennachmittag ist am 7. Oktober im Dorfgemeinschaftshaus Uttenhofen. Nach dem Herbstfest des SV Westheim stehen noch der 24. Weihnachtsmarkt (23. November) und die Nikolausfeier in der Feuerwache (6. Dezember) auf dem Programm.

www.rosengarten.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Immer mehr Kinder müssen auf Impfung warten

Bei Tetanus, Diphterie und Keuchhusten kommt es auch im Landkreis Schwäbisch Hall immer wieder zu Lieferengpässen. weiter lesen