Auf zwei Rädern über den Acker

Freunde des Motorsports auf zwei Rädern wird es morgen wieder nach Wolpertshausen ziehen: Beim siebten Stoppelackerrennen geht es über Stock und Stein. Falk Birkigt organisiert das Rennen von Anfang an.

|
Beim Stoppelackerrennen am Samstag in Wolpertshausen fliegen die Maschinen wieder durch die Luft. Archivfoto: Oliver Färber

Freunde des Motorsports auf zwei Rädern wird es morgen wieder nach Wolpertshausen ziehen: Beim siebten Stoppelackerrennen geht es über Stock und Stein. Falk Birkigt organisiert das Rennen von Anfang an. Ein paar Helfer greifen dem gebürtigen Leipziger zwar unter die Arme, aber die Idee hat er mitgebracht und umgesetzt. "Es geht um ein markenoffenes Rennen für Maschinen bis 80 Kubik mit maximal 15 PS", erklärt der Macher. Vom Mofa bis zur frisierten 80er kann also einiges an Motorrädern mitfahren. Los geht es gegen 8.30 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück, um 10 Uhr beginnt das freie Training. Ab 12.30 Uhr heulen die Motoren dann auf: Das Rennen dauert etwa fünf Stunden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen