Architekt Jörg Schust hat "Haus Kothen" in Crailsheim geplant

Für einen Architekten ist es zweifellos eine reizvolle Aufgabe, einen Neubau in ein bestehendes Baugebiet einzufügen. Es stellen sich etliche Fragen. Bezüge herstellen zum Bestand? Oder etwas völlig Konträres konstruieren?

|
Vorherige Inhalte
  • Als "unaufgeregt zurückhaltenden Solitär" hat die Wettbewerbs-Jury das "Haus Kothen" in Crailsheim beurteilt. 1/2
    Als "unaufgeregt zurückhaltenden Solitär" hat die Wettbewerbs-Jury das "Haus Kothen" in Crailsheim beurteilt. Foto: 
  • 2/2
Nächste Inhalte

In jedem Fall haben Baumeister und Bauherr die Aufgabe zu meistern, auf den baulichen Kontext einzugehen und eigene Akzente zu setzen - wenn es denn kein Haus "von der Stange" oder aus dem Fertighaus-Katalog sein soll.

Architekt Jörg Schust aus Crailsheim und den Bauherren, der Familie Kothen, ist das mit ihrem Einfamilienhaus "An den Hecken" in Crailsheim gelungen. Der Überzeugung "Aufgabe beispielhaft gemeistert" war auch die Jury des Wettbewerbs "Beispielhaftes Bauen" und hat den "schwarzen Monolithen" ausgezeichnet. Der graue Baukörper ragt aus seiner seit den 70-er Jahren bestehenden Umgebung heraus - und fügt sich gleichzeitig ein. Mit diesem Haus sei es "gelungen, eine schwierige, weil handtuchartige Baulücke optimal zu schließen", so die Jury, und "gleichzeitig einen ganz eigenen Akzent zu den Nachbarhäusern zu setzen".

Überzeugend bei diesem Haus sind vor allem auch die verwendeten hochwertigen Materialien sowie die Qualität und Präzision der Verarbeitung - sowohl innen wie außen. Die Handwerker haben hier wahrlich ganze Arbeit geleistet. Das Zusammenspiel der verschiedenen Gewerke präsentiert sich wie aus einem Guss. Das horizontale hellgraue Betonband gliedert nicht nur die Fassade, sondern vermittelt zur Straßenseite hin die ansonsten längs liegende Grundausrichtung dieses angenehm unaufgeregt daher kommenden Solitärs. Im positiven Sinne ein "Sonderling", meinte die Jury.

16-teilige Serie
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Beispielhaftes Bauen im Landkreis Hall

In einer 16-teiligen Serie stellen wir die Preisträger des Architekturpreises „Beispielhaftes Bauen im Landkreis Schwäbisch Hall“ vor.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen