Arbeitsagentur: Adressänderung auch online

Erleichterung für Arbeitsuchende: Adressänderungen oder Arbeitslosengeldanträge können jetzt online bei der Arbeitsagentur erfolgen.

|

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) eröffnet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, eine Adressänderung online zu erledigen oder den Arbeitslosengeldantrag online auszufüllen und auszudrucken. Möglich wird das mit den neuen eServices, schreibt die Agentur in einer Pressemitteilung. Der elektronische Versand dieses Antrags sei aber noch nicht möglich, weil die Unterschrift des Kunden auf dem Formular benötigt werde.

Bei Beginn der Eingaben werde den Nutzern mitgeteilt, welche Informationen sie für das Ausfüllen bereithalten sollten.

Daneben stehen sowohl Hilfe- und Hinweistexte als auch spezialisierte Ansprechpartner zur Verfügung, die über eine kostenfreie Hotline erreichbar sind. Unter der Rufnummer (0800) 4555503 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr helfen Mitarbeiter beim Ausfüllen und klären direkt fachliche und technische Anfragen.

Info Der Formulardienst ist über www.formular.arbeitsagentur.de aufrufbar. Wer möchte, kann der Bundesagentur für Arbeit auf Twitter folgen. Die Adresse lautet: www.twitter.com/bundesagentur

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen