ANDYS WETTER: Nach Winter sieht es nicht aus

Bevor die milde Atlantikluft wieder an Fahrt gewinnen kann, muss erst einmal über Mitteleuropa "aufgeräumt" werden. Das passiert mit einem zunehmend nasskalten Abschnitt am Wochenende. Dann ist die Bahn frei für eine regelrechte Tiefdruckrutschbahn aus Westen.

|
Angesichts des frühlingshaften Wetters bleibt selbst dieser Vogelwinterwohnwagen (gesehen in Waldtann) unbenutzt. Foto: Wolfgang Rupp

Es hat zwar wenig Sinn, langfristig vorauszuorakeln, aber die aktuellen Wetterkarten zeigen ab Mitte kommender Woche wieder Temperaturen im zweistelligen Plusbereich, danach sogar nahe der 15-Grad- Marke. Auch wenn es nur sehr vage ist: Nach Winter sieht das schon mal in keinem Fall aus, und nach dem milden Dezember und Januar würde es auch nicht einmal großartig verwundern.

Der heutige Samstag bringt am Morgen noch teilweise Hochnebel und leichten Frost. Das gibt sich dann aber im Laufe des Vormittags. Dann wird es zunächst freundlich mit aufgeheiterten Abschnitten und ein paar milchigen Schleierwolken. Diese verdichten sich dann zum Spätnachmittag hin allmählich. Es bleibt tagsüber aber noch trocken und die Temperaturen klettern auf milde sieben Grad in Schrozberg, acht in Stimpfach und zehn in Ilshofen. Über Nacht regnet es dann zeitweise, und bis zum Morgen kann die Schneefallgrenze vorübergehend wieder auf 400 Meter sinken.

Deswegen gibt es auch einen nasskalten, örtlich auch glatten Start in den Sonntag. Es regnet oder schneit noch bis in den Vormittag, dann "verhungert" die eklige Wetterfront aber allmählich, und es wird von Westen her trockener. Dazu zeigen sich am Nachmittag zögernde Aufheiterungen. Ein kleiner Rückschlag in Sachen Temperatur ist zu verzeichnen: nur drei Grad in Riedbach, vier in Crailsheim und sechs in Langenburg.

Am Montag und am Dienstag ist es überwiegend trocken, mitunter auch heiter, aber mit böigem Südostwind noch relativ kühl bei Nachtfrost und ein bis fünf Grad am Tag. Ab Mittwoch wird es sehr wechselhaft, zeitweise stürmisch mit Regen, und in den Phasen dazwischen scheint auch mal die Sonne. Die Temperaturen steigen dann auf fünf bis zehn, in freundlichen Abschnitten während der zweiten Wochenhälfte auch mal lokal 13 Grad.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Großbaustelle in Crailsheim

Kamptmann baut ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude im Gewerbegebiet Hardt. 5,5 Millionen Euro soll der Neubau kosten, im April 2018 soll er einsatzbereit sein. weiter lesen