Altersabteilungen der Feuerwehr wachsen stetig

28 Feuerwehr-Altersabteilungen gibt es mittlerweile im Landkreis Hall. Ihre Führungskräfte haben sich jetzt in Ilshofen getroffen.

|

Das stetige Werben für die Feuerwehrsenioren habe Früchte getragen, berichtete Kreisobmann Gerhard Baum beim Führungskräftetreffen der Altersabteilungen in Ilshofen. Die Feuerwehr Kirchberg habe als 27. Wehr eine Altersabteilung gegründet, die von Bert Karrer geleitet werde. Die 28. Altersabteilung wurde in Braunsbach gegründet, sie wird von Max Bahmann geleitet. Insgesamt 554 Feuerwehrkameraden seien zwischenzeitlich in Altersabteilungen organisiert.

Zuvor hatte Anneliese Zanziger, Gesundheits- und Krankenpflegerin im Team Sozialdienst und Überleitungspflege am Haller Diak über die Kranken-Pflege daheim referiert. Einige der Anwesenden bemängelten die zögerliche Bereitschaft für eine richtige Einstufung der Pflegesätze.

Am Kassenbericht von Roland Braun gab es nichts zu beanstanden. Die Entlastung übernahm der Kommissarische Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Alfred Fetzer. Das nächste Treffen der Altersabteilungen findet am 18. Mai zum 175. Jubiläum der Ilshofener Feuerwehr beim Kreisfeuerwehrtag in Ilshofen statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen