Altbacken und gestrig? Längst passé

Von wegen "Am Brunnen vor dem Tore". Das Image des Gestrigen, das dem Chorgesang im Dorfverein anhängt, ist nicht mehr berechtigt. Der Liederkranz Michelfeld feierte sein 125-Jahr-Jubiläum.

|
Der Männerchor des Liederkranzes Michelfeld wollte schon aufgeben. Jetzt hat er wieder rund 30 Mitglieder. Dirigentin ist Lydia Jelisarow. Foto: Arslan

Lieder von Abba, Peter Maffay, Udo Jürgens oder Vangelis standen auf dem Programm der sieben Gastchöre und der drei eigenen des Liederkranzes Michelfeld. "Die Zahl 125 irritiert", heißt es in der Festschrift zum Jubiläum. Der Verein sei immer noch "jung und neugierig". Das war er bereits 1887, als er gegründet wurde. Musik hören war immer schon Sache der Jüngeren. Wer damals Musik hören wollte, musste entweder in die nächste Stadt oder selbst Musik machen. Das öffentliche Darbieten von Musik war Ende des 19.Jahrhunderts reine Männersache. So wurde auch der Liederkranz Michelfeld als Männergesangsverein gegründet.

Der Männerchor war es auch, der mit "Sing and Swing" das musikalische Jubiläumsfest einleitete. "Das", so der Vorsitzende Götz Burghardt, "wäre fast nichts geworden, wenn es dem Verein nicht gelungen wäre, den Männerchor neu zu beleben." Vor einem Jahr nämlich bestand die Männersektion aus nur noch 15 Sängern, Durchschnittsalter 70. Es musste also etwas geschehen. "Wir sind", meinte Rudolf Böltz, der Ehrenvorsitzende, der den Verein 25 Jahre lang geführt hatte, "mehr oder weniger von Haustür zu Haustür gegangen."

"Es ist dann eine andere Frage", ergänzt Karin Köhler, Kassierin des Vereins, "ob auch alle bleiben." Jedenfalls: der Männerchor, dessen damalige Mitglieder schon aufgeben wollten, konnte im vergangenen Jahr erneuert werden. Auch Dank des Engagements der Dirigentin Lydia Jelisarow singen dort wieder rund 30 Männer, auch jüngere.

Überhaupt hat sich der Liederkranz in den letzten Jahren etwas verjüngt, nicht zuletzt auch durch den Projektchor. Von 1984 bis 2007 noch gab es einen Kinderchor. Von 1993 bis 2002 einen Jugendchor. Wer von diesen Sängerinnen und Sängern im Dorf und beim Singen geblieben ist, findet sich in diesem Projektchor, der Stücke zu bestimmten Veranstaltungen und Vorhaben einstudiert, etwa Musicals oder wie jetzt zum 125-Jahr-Fest ein Abba-Medley. Nicht wenige aus diesem Projektchor singen auch im Gemischten Chor mit, der schon 1920 gegründet wurde. Das Singen als reine Männerangelegenheit ließ sich im 20.Jahrhundert nicht lange halten. Etwa die Hälfte der heutigen Aktiven sind Frauen. Wie etwa Karin Köhler, die mit 14 im Kinderchor begann und mittlerweile 28 Jahre beim Verein als Sängerin, seit 23 Jahren auch im Vorstand aktiv ist. "Singen würde ich schon gerne auch im Projektchor", sagt sie, "aber mit Mann und zwei Kindern zuhause und dem Vorstandsamt krieg ich nicht mehr gebacken als den Gemischten Chor. Aber auch dort werden nicht nur altbackene Lieder gesungen." Die Tradition aber, die werde dort auch gepflegt. Geselligkeit, Freundschaften, das Miteinander im Dorf pflegen und bereichern, das seo es, was einen Verein ausmacht.

"Anschluss finden, etwa wenn man neu ins Dorf kommt", so der Liederkranz-Vorsitzende Götz Burghardt, "das geht über einen Verein sehr viel leichter." Er weiß das aus eigener Erfahrung. Als er 1984 aus der DDR kam, wohnte er zunächst in Schwäbisch Hall, sang aber in Michelfeld. Und irgendwann ist er dann sogar nach Michelfeld gezogen. Seit drei Jahren nun agiert er gar als Vorsitzender. "Vielleicht", so der Vorsitzende, "veranstalten wir mal nicht nur ein Gassenfest, sondern ein Straßensingen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lebenshilfe Crailsheim feiert Fünfzigstes

Die Lebenshilfe Crailsheim feiert den 50 Geburtstag.  Menschen mit Behinderung sind mitten drin in den Vorbereitungen. weiter lesen