Alle ziehen an einem Strang

Rechtzeitig zur Hauptversammlung des Kirchberger Museums- und Kulturvereins (MKV) erschien die Nummer 13 der Kirchberger Hefte über "Marie - die letzte Fürstin von Hohenlohe Kirchberg".

|
Der Vereinsvorsitzende Friedrich König überreicht Grete Gonser das 13. Kirchberger Heft über Marie, die letzte Kirchberger Fürstin. Foto: Heinrich Eppe

Zufriedene Rückschau auf die Arbeit im vergangenen Jahr, ausgeglichene finanzielle Bilanz und ein volles Programm für die kommenden Monate schufen eine gediegene Arbeitsatmosphäre, die erkennen ließ: Beim MKV ziehen alle am gleichen Strang.

In mündlichen Berichten der Arbeitskreise und mit vielen Fotos wurde an die vielfältigen Aktivitäten des letzten Jahres erinnert: zum Beispiel die nostalgisch-unzeitgemäße Ausstellung über den "Starken Tobak" im letzten Sommer oder die besinnliche Herbstausstellung mit Sühnekreuzgemälden von Gerhard Frank aus Crailsheim.

Dankbar erinnerte sich die Versammlung an die großzügige Schenkung von Hans Dieter und Steffi Haller, an die wertvollen Kunstwerke und die umfangreiche Hohenlohe-Bibliothek, die im Sandelschen Museum eine neue Heimat gefunden haben. Willy Glaser aus Hornberg stiftete dem Museum seine schönsten hohenlohischen Feuersteine.

Rechtzeitig zur Hauptversammlung erschien die Nummer 13 der Kirchberger Hefte mit dem erweiterten Vortrag der Museumsleiterin Grete Gonser über "Marie - die letzte Fürstin von Hohenlohe Kirchberg (1802 bis 1882)".

"Unser Kamerun" heißt die neue Ausstellung, die am Sonntag, 24. März, eröffnet wird. Kern der Ausstellung sind Gebrauchs- und Kunstgegenstände, die Kolonialoffiziere, wie der Hornberger Baron Kurt von Crailsheim oder der Missionskaufmann Ludwig Hoffmann aus Leukershausen unter anderem vor 100 Jahren aus Kamerun mitgebracht haben. Über den Schutztruppenoffizier und Völkerkundler Kurt Strümpell, der auf dem Hornberger Friedhof begraben liegt, wird es im Juni einen Vortrag geben.

Die erste Exkursion startet am Samstag, 13. April, nach Weißensee in Thüringen, zu dem Kirchberg seit der Vereinigung freundschaftliche Beziehungen pflegt. Und im August geht es nach Dettelbach am Main.

Info Das Kirchberger Heft Nummer 13 gibt es beim MKV unter Telefon 0 79 54 / 92 57 46.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen