Albverein Laufen: Einstimmig für die Fusion

Die Albvereins-Ortsgruppen Laufen und Sulzbach haben die Zeichen der Zeit und des demographischen Wandels erkannt. Sie möchten in naher Zukunft ihre Kräfte und Stärken weiter bündeln.

|

In einer gemeinsamen Ausschusssitzung wurden die Möglichkeit einer Albvereinsgruppe Sulzbach-Laufen erörtert. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Albvereins Laufen stand deshalb eine Aussprache bezüglich einer geplanten Fusion auf der Tagesordnung. Vertrauensfrau Brigitte Köger berichtete von ersten Gesprächen mit Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß und dem Vorsitzenden des Hohenloher Gaus, Michael Burkhardt, die eine Zusammenlegung begrüßen.

Auch Bürgermeister Markus Bock zeigte sich erfreut über die Pläne und diese Annäherung. Er schilderte die Vorteile einer solchen Fusion, zumal Sulzbach-Laufen bereits seit 40 Jahren eine Einheitsgemeinde ist. Er sieht die Albvereine damit auch als wegweisenden Vorreiter, da immer mehr Vereine dem demographischen Wandel in Zukunft wohl Folge leisten werden müssen. In verschiedenen Wortmeldungen und einer Diskussion kristallisierte sich heraus, dass die Mitglieder grundsätzlich für eine Zusammenlegung sind - und man sich bewusst ist, dass dieses Zusammenwachsen sowohl Zeit als auch Kompromisse und guten Willen erfordern. So soll aus dem ersten gemeinsamen Wanderjahr auch ein Resümee gezogen werden. Der Vorsitzenden Brigitte Köger liegt es sehr am Herzen, dass die älteren Mitglieder immer mit einbezogen bleiben, willkommen sind und die Einbettung des Einzelnen in die Gruppe eine wichtige Rolle spielt.

Bürgermeister Markus Bock fragte unter den Anwesenen ein Stimmungsbild ab. Ein einstimmiges Votum für eine Fusion - ohne jegliche Gegenstimmen -, soll als Ergebnis für den Beschluss an die Vorstände und für weitere Schritte weitergegeben werden.

Eine Aussprache unter den Mitgliedern des Albvereins Sulzbach ist für deren Jahreshauptversammlung ebenso anberaumt und soll zukunftsweisend sein.



Erster gemeinsamer Wanderplan der Albvereins-Ortsgruppen Laufen und Sulzbach

Wandel Anlässlich des gemeinsamen 50-jährigen Jubiläums sind die Albvereinsgruppen Laufen und Sulzbach ein bisschen zusammen gerückt und haben die Zeichen der Zeit und des demographischen Wandels erkannt. Kräfte und Stärken wurden gebündelt und ein gemeinsamer Wanderplan erstellt.

Programm Am Samstag, 1. Februar, wird mit einem Film auf 50 Jahre Albverein in Laufen und Sulzbach zurückgeblickt. Rundwanderungen in Untergröningen, bei Iggingen, Frankenhardt, Schwäbisch Hall und Althütte sowie auf dem Infowaldpfad Hohenohl und in Stuttgarts Süd-Osten schließen sich an. Es gibt Nacht- und Abendwanderungen mit Hüttenzauber, eine Fahrradausfahrt und eine Tageswanderung zu den Kaiserbergen Rechberg und Hohenstaufen. Für junge Familien steht eine Übernachtung im Albverein-Wanderheim Eschelhof auf dem Programm und auch eine Bergtour ins Allgäu ist vorgesehen. Außerdem werden verschiedene Frauenwanderungen angeboten.

Plan Der neue gemeinsame Wanderplan liegt ab sofort in den Rathäusern in Sulzbach und Laufen zum Mitnehmen aus. Er ist dort kostenlos - auch für Mitglieder - erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wachstumsziel vorzeitig erreicht

Franz & Wach gehört laut einem Ranking des Marktforschungsinstituts Lünendonk & Hossenfelder zu den 25 umsatzstärksten Personaldienstleistern in Deutschland. weiter lesen