Änderungen im Busverkehr

Die Ortsdurchfahrt Rauhenbretzingen bleibt für den Busverkehr bis heute, 8 Uhr, zwischen der Einmündung Lindenstraße und dem Ortsausgang in Richtung Hessental gesperrt. Darüber hinaus gibt es Änderungen.

|

Die Stadtbus-Linie 1 kann bis dahin die Haltestelle im Ort nicht bedienen und fährt eine Umleitung über Steinbrück. Danach fahren die Busse der Linie 1 wieder regulär. Damit entfällt in Gschlachtenbretzingen die Ersatzhaltestelle. Für den Individualverkehr bleibt die Sperrung in Rauhenbretzingen vorerst erhalten. Die Busse der Linie 16 der Firma Müller, die über Hessental zur Bausparkasse fahren, werden bis heute ganztags über Westheim und Uttenhofen umgeleitet. Ab morgen fährt die Linie wieder regulär. Die Abfahrten an der Bausparkasse sind bei diesen Fahrten wieder an der "Ellwanger Straße", stadtauswärts. Aufgrund von Bauarbeiten in der Bahnhofs- und Steinbrunnenstraße in Ilshofen kommt es zu Behinderungen. Ab heute wird auch in der Haller Straße gebaut. Von dieser Sperrung sind die Busse der Linien 18, 23, 23A, 23Nord und S1 (Firma Müller) sowie die Linien 31 und 66 (Firma Röhler) betroffen. Die Busse der Linie 5 (Stadtbus) halten an der Schule.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen