"Schulstandort bleibt erhalten"

Das Schulzentrum Bühlertann hat künftige Fünftklässler und deren Eltern eingeladen. Rektor Rüdiger Vetter-Dannenmaier führte sie durchs Haus.

|
Drei Schülerinnen des Bühlertanner Schulzentrums experimentieren im Chemieunterricht. Die Lehrerin schaut ihnen über die Schulter. Archivfoto: Ufuk Arslan

Rektor Rüdiger Vetter-Dannenmaier ging auf die Vorteile der Durchlässigkeit zwischen den Schularten einer Verbundschule ein. Zudem referierte er über die prägende Phase der fünften Klasse. Diese Zeit sei für die Entwicklung der Persönlichkeit von großer Bedeutung. Die Schule in Bühlertann nehme in angenehmer Lernatmosphäre den einzelnen Schüler in seiner Individualität wahr. So genanntes soziales Lernen, Kommunikationstraining und die erlebnispädagogische Ausrichtung der Schule sollen das Wachsen zu einer Gemeinschaft im Klassenverbund fördern und Teamfähigkeit vermitteln.

Die künftigen Fünftklässler haben in der Aula verschiedene Workshop-Angebote ausprobiert und waren mit Eifer bei der Sache. Das Spektrum hat die Bereiche Technik, Kunst, PC-Arbeit, Naturwissenschaften, Hauswirtschaft und Sport abgedeckt. Konrektorin Ursula Schneider-Szutta und der Schulleiter führten derweil die Eltern durchs Schulhaus und übers Schulgelände. Bei der abschließenden Bewirtung ist es zu einem regen Informationsaustausch gekommen. Rektor Rüdiger Vetter-Dannenmaier hat den Eltern versichert, dass der Schulstandort Bühlertann mit seinem derzeitigen Angebot der Werkrealschule und Realschule Bestand haben werde.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen