"Öffentlicher Dienst hervorragend organisiert"

In einer kleinen Feier hat Landrat Gerhard Bauer 13 Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet und 15 weiteren eine Jubiläumsurkunde für ihre langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst übergeben.

|

Landkreis - "Wer hinter seiner Tätigkeit steht, der wird, auch wenn es im Einzelfall Stress bedeuten kann, die Freude daran, etwas umzusetzen oder auf den Weg zu bringen, nicht verlieren", sagte Bauer. Der öffentliche Dienst in Deutschland sei hervorragend organisiert. In Griechenland beispielsweise gebe es kein Ausbildungsangebot für diesen Berufszweig, während im Landratsamt Schwäbisch Hall eine große Zahl an Lehrstellen angeboten werden.

Bauer wünschte den künftigen Ruheständlern und denjenigen, die in die Freizeitphase treten, Gesundheit und genügend Zeit, sich um die Dinge zu kümmern, die bisher zu kurz gekommen sind. Der Personalratsvorsitzende Thomas Scheu schloss sich diesen Wünschen an.

Der Landrat wies sie auf das Projekt "Ansporn" hin, das von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ins Leben gerufen wurde. Bei diesem Projekt werden ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren gesucht, die jugendliche Berufseinsteiger der Hauptschulen im Landkreis Schwäbisch Hall beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen.

In den Ruhestand oder in die Freizeitphase verabschiedet wurden Klaus-Peter Barth, Schwäbisch Hall; Alexander Bauer, Crailsheim; Reinhold Dorsch, Stimpfach; Heinz Engelhardt, Crailsheim; Elke Feuchter, Schwäbisch Hall; Klaus Fischer, Satteldorf; Rainer Herold, Frankenhardt; Hubert Kiesel, Bühlerzell; Kurt Maschka, Vellberg; Erich Otterbach, Bühlerzell; Johanna Rück-Zellmer, Crailsheim; Erwin Schneider, Blaufelden; und Annegret Winter-Dunz, Ilshofen.

Ihr 40. Dienstjubiläum feierten Birgit Ebert, Ilshofen; Leo Feuerstein, Schwäbisch Hall; Reinhard Geiselhart, Ellwangen; Wolfgang Hägele, Vellberg; Heinz Kettemann, Crailsheim; Hermann Kilian, Schwäbisch Hall; Erwin Offenhäuser, Kupferzell; Bernhard Schlipf, Bühlertann; und Ernst Stutz, Crailsheim.

Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst blicken zurück: Werner Brosi, Mainhardt; Reinhard Hagendorn, Waldbrunn; Christine Hagmann-Riester, Giengen; Alma Huber, Schwäbisch Hall; Annette Huber, Rosengarten; und Reinhold Utz, Blaufelden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Batholomämarkt: Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Schon seit einigen Jahren hat der Batholomämarkt in Beimbach immer ein ganz spezielles Thema. In diesem Jahr dreht sich am Samstag alles um den früheren Kirchberger Ferkelmarkt. weiter lesen