"hautnah" spielt im Langenburger Philosophenkeller

|

Songs zum Träumen, Mitsingen und Abrocken spielt die Gruppe "Hautnah". Wie bereits in den Vorjahren beginnt die "Kultur im Philo" auch 2014 mit dieser Gruppe um den Langenburger Klaus Franz. Die eigenen Arrangements der Coversongs lassen die 60er- und 70er-Jahre wieder aufleben. Abgerundet wird das Programm mit eigenen Liedern, die sich nahtlos in die Rockdreams einfügen. Das Repertoire reicht von Jimi Hendrix, Bob Dylan, Pink Floyd, Eric Clapton, Beatles und vielen mehr bis Al Steward, Dire Straits und Marius Müller-Westernhagen.

Die Profimusiker von "hautnah" verstehen es, durch ihr spielerisches Können und ihre Vielfältigkeit das Publikum aus dem Alltag zu entführen. "hautnah" standen unter anderem beim Rock for Nature-Festival in Wolpertshausen mit Joe Cocker und Roger Hodgson (Supertramp) auf der Bühne.

Am Samstag, 25. Januar, spielt "hautnah" ab 20 Uhr in der großen Besetzung mit acht Musikern im Langenburger Philosophenkeller. Karten für diesen Abend gibt es im Rathaus Langenburg, telefonisch unter (07905) 910218, oder per E-Mail an post@langenburg.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dauerbaustelle Kirche

Kirchen: Reformation ist immer. Deshalb sollen die Luther'schen These fortgeschrieben werden, und zwar an einem Bauzaun vor der Johanneskirche. weiter lesen