"France-Mobil" nimmt Kontakt auf

Schüler der sechsten und zehnten Klassen des Gerabronner Gymnasiums haben jetzt Einblicke in die französische Kultur erhalten.

|
"Frankreich" war jetzt zu Gast am Gymnasium in Gerabronn. Privatfoto

Dank des Programms "France-Mobil" wurde es den Schülern ermöglicht, mit einer französischen Muttersprachlerin zu kommunizieren: Die junge Lektorin Apolline Martin vermittelte ihnen spielerisch und anschaulich einen Vormittag lang die französische Sprache und weitere Kenntnisse über das westliche Nachbarland. Bei einer Vorstellungsrunde konnten die jungen Leute im ersten Lernjahr unter Beweis stellen, dass sie sich bereits auf Französisch vorstellen können. Im Verlauf des Vormittags wurden die jüngeren Schüler in Quizform über geografische Sachverhalte in Frankreich informiert. Die Zehntklässler durften in kleinen Gesprächsrunden ihr Detailwissen über Frankreich kundtun. Neben Apolline Martin fahren elf weitere französische Lektoren mit ihrem France-Mobil ein Jahr lang durch Deutschland, um die Schüler spielerisch für französische Sprache und Kultur zu begeistern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Zuhause für 84 Flüchtlinge

Das Übergangswohnheim an der Eckartshäuser Straße in Ilshofen direkt neben der BAG-Tankstelle soll im November bezugsfähig sein. weiter lesen