"Ein Symbol für langen Atem"

Es war eine lange Phase der Planung. Am Donnerstag wurde das grüne Klassenzimmer im Evangelischen Schulzentrum in Michelbach (ESZ) mit einer kurzweiligen Feierstunde eingeweiht.

|

Eine einfache Holzhütte am Waldrand sollte es werden. Bei geeigneter Witterung wäre dort kreativer Unterricht inmitten der Natur möglich gewesen. Das war die Planung vor zehn Jahren. Entstanden ist jetzt ein integrierter Anbau am bestehenden Mittelstufengebäude, in dem das ganze Jahr über Naturwissenschaften, Physik und Technik unterrichtet werden.

Grün ist es dennoch. Nicht nur von den Wänden strahlt die Farbe. Auch das Dach des 70 Quadratmeter großen Raums ist begrünt. Es lassen sich zwei große Flügeltüren zur Terrasse hin öffnen.

"Das grüne Klassenzimmer ist ein vielfältiges Symbol für eine Idee, die langsam reift, und des langen Atems", meinte Schulleiter Dr. Jürgen Oelschläger und berichtete, wie die aufwändige Verlegung von Versorgungsleitungen den Blockhütte-Plänen ein frühes Ende bereitete.

Auch die Hochpreisphase wirkte sich verzögernd auf den dringend benötigten Klassenraum aus. Besonders lobte Oelschläger die vielfältigen Anstrengungen der Schulgemeinschaft durch Benefizveranstaltungen. Oelschläger enthüllte eine Stiftertafel und dankte dem Schulträger für die Unterstützungen.

Auch Architekt Günther Obinger erinnerte an die besondere Entstehungsgeschichte. Wegen der Kooperation mit einer Außenklasse des Sonnenhofs wurde ein behindertengerechter Zugang geschaffen. "Mit dem grünen Klassenzimmer wurde ein Traum verwirklicht."

"Ich mag Veränderungen. Ohne sie wäre es langweilig", freut sich die 13-jährige Luna Cavicchioli. Während sich vor allem jüngere Schüler über den Unterricht im Anbau freuen, gibt es in den oberen Klassen auch verhaltene Kritik. "Wir hatten uns eine einfache Hütte im Freien erhofft. Auf der Terrasse wird jetzt zwar Unterricht im Grünen möglich sein, aber eigentlich ist nur ein weiteres, teures Klassenzimmer entstanden", berichten zwei Schüler, die namentlich nicht genannt werden möchten.

Musikalisch untermalt wurde die Einweihung durch die Michelbacher Bilzköpfe und Abiturienten des Profilfachs Musik. Auch die Akrobatikgruppe erntete viel Applaus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ministerin: „Der europäische Gedanke wird hier besonders gelebt “

Die baden-württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann diskutiert am Crailsheimer Lise-Meitner-Gymnasium mit Schüler über Europa. weiter lesen