"Den Gemeinderäten war die ganze Sache lästig"

|

In erstaunlichem Sprachtempo, ohne Mikrofon, und die Darstellung des Kartenmaterials über Laptop und Beamer funktionierte auch nicht richtig, so wurden die beiden Tagesordnungspunkte zum Thema "Teilflächennutzungsplan Windenergie" in Windeseile abgehakt. Man hatte den Eindruck, dass die herzlich eingeladene Bevölkerung gar nicht alles verstehen sollte. Hauptsache, die Gemeinderäte hatten die über 85 Seiten starken Sitzungsunterlagen gründlich gelesen und verstanden?!

Drei bis vier kritische Bemerkungen/Fragen der Gemeinderäte (danke an die Fragensteller) wurden nicht diskutiert; man hatte sich anscheinend schon im Vorfeld abgesprochen.

In rekordverdächtiger Zeit, als ginge es um ein kleines Bau- oder Sanierungsvorhaben im Kindergarten und nicht darum, einen Windpark mit den höchsten zurzeit machbaren Windrädern in 700 Meter Abstand zu den Schäferwaldanwohnern zu ermöglichen.

Man hatte den Eindruck, den Gemeinderäten war die ganze Sache lästig. Nur schnell, schnell, bringen wirs hinter uns! Möglichst keine weiteren Fragen, die nur zu unnötigen Verzögerungen führen! Ohne Gegenstimme bei nur zwei Enthaltungen stimmten unsere Gemeinderäte dem vorgelegten Aufstellungsbeschluss zu.

In 2014 stehen Gemeinderatswahlen an, und den meisten Frankenhardter Bürgern und natürlich auch den Gemeinderäten wird mit der aktuellen Ausweisung von Vorrangflächen ja auch die bedrängende Nähe von Windrädern erspart. Schäferwald-Anrainer: "Pech gehabt!" Ihr seid einfach zu wenig Wähler.

Christiane Bauer,

Frankenhardt-Hinteruhlberg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen