HAM: Messe bringt Vielfalt in die Arena

Die Hohenloher Arena-Messe feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum bietet Messemacher Dieter Link Ausstellern und bekannten Musikstars der 90er-Jahre eine Bühne.

MARIUS STEPHAN |

Drei Tage lang dreht sich in der Arena wieder alles "rund ums Leben": Unter diesem Motto öffnet die Hohenloher Arena-Messe (HAM) von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Januar, jeweils 11 bis 18 Uhr, ihre Pforten. "Wir sind rippelrappelvoll", betont Messeveranstalter Dieter Link, der HAM seit 2007 jährlich in die Region bringt. Das umfangreiche Rahmenprogramm mit Shows, Moderationen und Interviews auf der Bühne sorgt laut Link "für Action über die ganze Messe".

Die Leistungsschau unterteilt sich "in die bewährten neun Bereiche" Bauen & Sanieren, Wohnen & Ambiente, Küche & Haushalt, Energie & Umwelt, Gesundheit & Wellness, Hobby & Lifestyle, Banken & Finanzen, Mode & Accessoires sowie Kulinarik.

Über 200 vorwiegend regionale Aussteller präsentieren auf 10.000 Quadratmetern Fläche ihre Produkte und Dienstleistungen. Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler: "Wir freuen uns auf die Messe, das ist eine tolle Sache. Ich hoffe, dass viele Besucher kommen und dass das Wetter mitspielt". Dieses beeinflusst meist die Parksituation - wie jedes Jahr hat der Veranstalter einen Busshuttleservice eingerichtet - nicht aber die Besucherzahlen: "Die Hohenloher kommen bei jedem Wetter, wir hatten auch im vergangenen Jahr 200-Meter-Schlangen am Eingang", resümiert Link. Neu ist in diesem Jahr das Catering, das erstmals von "DAS Steakhouse" aus Satteldorf übernommen wird. Etwas Besonderes hat sich Dieter Link auch für das Abendprogramm einfallen lassen: Mit Rednex, Captain Jack und dem Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi bittet der Veranstalter die Stars der 90er-Jahre zur Jubiläumsparty am Samstag, 23. Januar. Link: "Wir haben lange überlegt, was wir dieses Jahr machen wollen. Das wird eine Party, die richtig abgeht".

Info Karten zur 90er-Kult-Party gibt es im Vorverkauf im HT-Shop, bei der Stadt Ilshofen und über die Tickethotline von Link-Events.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Kurioses rund um "Pokémon Go"

Im Regen vor dem Opernhaus in Sydney: Pokémon Go-Spieler. Foto: David Moir

Der eine findet ein Pärchen beim Sex statt virtueller Monster. Der andere wird direkt festgenommen. "Pokémon Go" hält Deutschland in Atem. Seitdem das Online-Spiel hier zu haben ist, steht so einiges Kopf. mehr

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr