40 Aussteller präsentieren ihre Handwerkskunst in Wildenstein

Ob mit Farbe, Perlen, Stroh oder Stickereien verziert - auf dem Ostereiermarkt am Wochenende gab es im Wildensteiner Rathaus das Ei in allen möglichen Größen, Farben und Materialien zu sehen.

|
Vorherige Inhalte
  • Eine der vielen Besonderheiten auf dem Ostereiermarkt in Wildenstein sind die liebevoll handgedrechselten und handbemalten Osterhasenminiaturen von Inge und Klaus Stäbler aus Aalen. Fotos: Marie-Louise Landsberger 1/3
    Eine der vielen Besonderheiten auf dem Ostereiermarkt in Wildenstein sind die liebevoll handgedrechselten und handbemalten Osterhasenminiaturen von Inge und Klaus Stäbler aus Aalen. Fotos: Marie-Louise Landsberger
  • Ausstellerin Mariele Berngeher aus Olching. 2/3
    Ausstellerin Mariele Berngeher aus Olching. Foto: 
  • Austellerin Yvonne Strauß aus Crailsheim, Kunst und Ei. 3/3
    Austellerin Yvonne Strauß aus Crailsheim, Kunst und Ei. Foto: 
Nächste Inhalte

Mit Perlen besetzte Eier, die aussehen wie ein Tiger oder ein Zebra, und das weltberühmte Kunstwerk "Der Kuss" von Gustav Klimt auf ein Ei gemalt? Kaum zu glauben, wie viele kreative Ideen es zur Dekoration eines normalen, weißen Eis gibt. Doch das alles und noch mehr gibt es am Wochenende auf dem 24. Ostereiermarkt in Wildenstein zu sehen. An die 1900 Besucher, so die Schätzungen der Organisatoren, kommen in das aufwendig geschmückte Rathaus, um die verschiedenen handwerklichen Besonderheiten zu sehen. Ob mit Tusche, Aquarell, Acryl oder Öl bemalt, Occhi- und Klöppelspitze, bespannt oder mit altdeutscher Schriftkunst verziert: Die 40 Aussteller präsentieren den Besuchern teils einzigartige Kunstwerke.

Die Geschichten, wie die Aussteller Interesse an ihrem Handwerk fanden, sind verschieden. In der untersten Etage des Rathauses stehen die Aussteller Pia und Felix Högner. Er schnitzt Hähne und Engel aus Holz, seine Frau knüpft Spitze nach der Occhitechnik, die aus dem Mittelalter stammt. Für eine Hühnerei große Spitze braucht sie an die acht Stunden. Um den Hals trägt Felix Högner eine Kette mit einem selbst geschnitzten Engel aus Holz. Den Zugang dazu fand er ganz unverhofft beim Holzhacken, als ein Stück absprang, das dem Umriss eines Engels verblüffend ähnelte.

Rumänische Mönche inspirieren

Im Erdgeschoss stellt Helmut Meister seine traditionelle Handwerkskunst aus, die auf einer alten Technik rumänischer Mönche beruht. Er beklebt Eier mit Perlen, und zwar auf seine ganz eigene Weise. "Ich wollte dem Ganzen eine modernere Linie geben", erklärt der Künstler. So entstehen bei ihm gefleckte Eier, die einer Giraffe gleichen.

Auf der obersten Etage, hinter einem unscheinbaren und karg dekorierten Tisch, sitzt der 79-jährige Edmund Kühnel. An seinem Stand liegen Eier mit der Aufschrift "Ei love you" aus. Auf Wunsch kann man sich bei ihm persönliche Widmungen auf das Osterei schreiben lassen. Sein Fachgebiet ist die Kalligrafie und die Schriftkunst. "Ich bin Mitglied der Schweizerischen Kalligrafischen Gesellschaft", betont der Hobby-Aussteller, der in Pension ist. Beschäftigt hat er sich mit der Schriftkunst schon sein ganzes Leben lang, auch wenn heutzutage die Techniken von früher so veraltet sind, dass der ehemalige Lehrer einer Fachschule dort, wie er selbst sagt, "nur noch den Hof fegen" könnte. Doch er hat sich diesem Fachgebiet verschrieben und prägt mit diesem alten Handwerk ganz persönliche und individuelle Kunstwerke, die keine Maschine der Welt so schön bemalen kann.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen