220 Aussteller tummeln sich auf der HAM in Ilshofen

50.000 Besucher sollens schon werden, hofft Dieter Link, Veranstalter der achten Hohenloher Arena-Messe - kurz HAM. Vom 24. bis 26. Januar werden 220 Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen.

|

Die Aufbauten des Fußballevents BWK-Cup sind in der Arena Ilshofen noch nicht abgeräumt, da rücken am Montagmorgen schon Lastwagen an, um die zehn Zelthallen aufzubauen. "Das ist heute schon der 16. Lkw", sagt Dieter Link. Knapp zwei Wochen, bevor am Freitag, 24. Januar, die HAM eröffnet wird, scheint Link unter Strom zu stehen. Damit die Besucher trockenen Fußes durch die Zelthallen gehen können, transportieren die Laster Betonplatten. Sie werden ausgelegt - 5000 Quadratmeter -, dann kommen Technik und Fußboden darüber, und schließlich wird das Zelt hochgezogen.

Schneien darf es in der Zeit nicht. Das hatte es im vergangenen Jahr. Am Morgen lagen 20 Zentimeter Neuschnee in den geplanten Hallenräumen. "Ich dachte, das kriegen wir mit Handschiebern raus", erzählt Link schmunzelnd, aber als am späten Vormittag nur ein Bruchteil geräumt war, bat er die Stadt um Hilfe. Die Stadtverwaltung, Partner und Sponsor der HAM (wie auch Bausch und Ströbel, Stegmaier Group, Flair Park-Hotel und die VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim), fackelte nicht lange und stellte einen Schnee-Schieber zur Verfügung.

Nur wenig Vergleichbares geboten

Viel Schnee, große Kälte und starke Unwetter, so scheint es, sind die einzigen Unwägbarkeiten, die das Erfolgsmodell HAM trüben könnte. Auch Eberhard Spies, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank, hebt darauf ab, dass der Zeitpunkt einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren ist: Nach Weihnachten und Silvester, vor Fastnacht - und sonst ist in der Region nur wenig Vergleichbares geboten. Spies ist übrigens Schirmherr der Veranstaltung, wie auch Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler und der Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten sowie der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl.

Peer Ley, Leiter Lesermarkt/Marketing des Haller und des Hohenloher Tagblatts, sagt: "Wir präsentieren die HAM als Medienpartner, weil sie mit ihrem breiten Angebotsspektrum für einen großen Teil unserer Leser interessant ist. Darüber hinaus sind etliche Aussteller auch Medienkunden des Verlags, die wir ebenfalls unterstützen möchten."

Regionale Firmen präsentieren sich

Die Mischung der Aussteller kommt offenbar an. Das zeigen die Besucherzahlen der vergangenen Jahre. Und auch die Aussteller scheinen zufrieden zu sein. "Fast alle kommen wieder, kaum einer springt ab", berichtet Link. Zudem werden überregionale Aussteller immer stärker von den regionalen Anbietern verdrängt. "Das ist auch unser Anliegen", sagt Link. "Wir wollen regionale Firmen präsentieren."

Die 220 Anbieter kommen aus den Sparten Bauen und Sanieren, Energie und Heizungstechnik, Küche und Haushalt, Gesundheit und Wellness, Banken und Finanzen sowie Mode und Accessoires. Wie im vergangenen Jahr soll es einen Gesundheitsparcours geben, den erneut der Deutsche Verein für Gesundheitspflege (DVG) organisiert.

Der DVG ist ein bundesweiter Verein, der von den Siebentags-Adventisten gegründet worden ist. Mit 30 bis 40 Helfern (Krankenschwestern, Ärzten und Heilpraktikern) will der DVG in Ilshofen Beratung und Tests anbieten. Wer mag, kann die Werte seines Blutzuckers, den Blutdruck oder seine Cholesterinwerte erfahren. Die Besucher können testen lassen, wie hoch ihr biologisches Alter ist, können aber auch eine Wohlfühlmassage bekommen. Für Besucher, die in einer schwierigen Lebenssituation stehen, soll es auch Gesprächspartner geben. Dieter Link empfiehlt Interessenten, bereits am Freitag zu kommen. Der Andrang an den Gesundheitsständen sei vergangenes Jahr am Samstag und Sonntag enorm groß gewesen.


Öffnungszeiten Die HAM geht von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Januar. Sie ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro.

Unterhaltung Am Samstagabend tritt die Spider-Murphy-Gang auf. Bekannt wurde die Gruppe mit Songs wie "Skandal im Sperrbezirk" oder "Ich schau Dich an (Peep Peep)". Vor und nach dem Auftritt der Spider-Murphy-Gang spielen die Musiker von "Heatwaves".

Vorverkauf Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf beim Hohenloher Tagblatt, Ludwigstraße.

Anfahrt Parkplätze gibt es an der Arena. Es lohnt sich aber, die kostenlosen Pendelbusse zu nutzen, die von Ilshofen, Eckartshausen und Großallmerspann aus fahren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Halten alte Masten die neuen Seile?

Hochspannungsleitung zwischen Kupferzell und Goldshöfe muss ertüchtigt werden. Denkbar, aber unwahrscheinlich: Trassenverschwenkung bei Honhardt weiter lesen