17 Neubürger erfahren bei einem Empfang in Rosengarten Wissenswertes

17 Menschen haben sich zum 24. Neubürgergespräch in Rosengarten eingefunden. Die weiteste Entfernung hatte eine Familie aus Nordrumänien zu überbrücken. Bürgermeister König begrüßte sie alle herzlich.

|

Familie Hapcinc aus Nordrumänien hatte den weitesten in die neue Heimat Rosengarten. Der Ehemann Costel (30) wohnt schon seit eineinhalb Jahren in Raibach. Seine Frau Löcnömioard (27) und Sohn Alexander (9) kamen vor einer Woche nach. Die Familie wohnt auf der Hofstelle von Manfred Ott. Dort ist Ehemann Costel als Landwirt angestellt. "Das war auch in Rumänien meine Arbeit, aber man konnte davon nicht leben", sagt er. Seine Familie will die deutsche Sprache lernen. Der Sohn geht in die Grundschule - ohne Deutschkenntnisse. Bürgermeister Jürgen König will bei der Sprachvermittlung helfen. Für Ehemann Costel wurde von einem Freund aus Westheim, der auch aus Rumänien kam, Kontakt zum Landwirt Ott in Raibach vermittelt.

Michaela Seiffert (46), Realschullehrerin, ist von Mecklenburg-Vorpommern der Liebe wegen im September nach Rosengarten gezogen. Sie hat, trotz großer Bemühungen, bis jetzt keine Lehrerstelle gefunden. "Wenn es so bleibt, wird sie zurückziehen. Ich werde sie dann begleiten", erzählt ihr Freund.

Ulrike Weidemann (52) und ihr Partner Ingo Rogowski (50) kamen aus Rudersberg bei Schorndorf nach Rieden. Sie ist Bewegungslehrerin und Krankenschwester und arbeitet weiter in Schorndorf. Ihr Partner ist selbständiger Elektrotechniker.

Herbert Hermann (91) ist ein reisefreudiger Mensch und ist, wie schon oft, wieder nach Rosengarten zurückgezogen. Auch Brigitte Wengertsmann (70) ist zugezogen. Ihr Sohn lebt in Rieden. "Ich bin im März von Schwäbisch Hall nach Rieden gekommen, denn ich möchte in der Nähe meiner Familie sein. Es ist sehr schön", erzählt sie.

Bürgermeister Jürgen König stellte den Neubürgern die Gemeinde vor. In familiärer Atmosphäre sollte die Anonymität aufgehoben werden. "Sie haben bei Interesse vielfältige Möglichkeiten, sich am Gemeindeleben zu beteiligen", berichtete er. Die Erfahrung habe gezeigt, dass sich beim Empfang anwesende Neubürger oft in der Gemeinde engagierten. Nach dem Treffen wurden Kontakte geknüpft.

Jürgen König sprach auch die Infrastruktur. Dazu gehören Kindergärten, Grundschule, Sport- und Spielplätze. Er präsentierte die Vereinsräume und vereinseigene Heime. Dienstleistung, Handwerk und Handel böten zusammen 900 Arbeitsplätze. Auch um die Freizeit zu gestalten biete Rosengarten reizvolle Möglichkeiten, sagte der Bürgermeister und hob zum Beispiel die schönen Spazierwege hervor. Er lud die Neubürger zum Kultur- und Bürgerfest ein, dass am 29. Juni gefeiert werde.

Auch Vereine und die Feuerwehr stellten sich den Neubürgern vor. Insgesamt sind 41 Vereine und Gruppen mit über 4000 Mitgliedern in der Gemeinde registriert. Auch katholische, evangelische und neuapostolische Pfarrer luden zu ihren Gottesdiensten ein. Alle Neubürger erhielten vom Bürgermeister eine mit Süßigkeit gefüllte Einkauftasche und einen Einkaufsgutschein.

Info Zum 24. Mal gab es ein Neubürgergespräch. In dieser Zeit gab es 7200 Zuzüge, 800 Neubürger sind jetzt das Saldo. 2013 kamen 324 Neubürger, 291 zogen weg. 5067 Einwohner hatte die Gemeinde zum Ende des Jahres 2013.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Türöffner für Arbeitssuchende

Nicht überall genießen sie den besten Ruf, doch Personaldienstleister erleichtern vielen Menschen den Berufseinstieg. weiter lesen