10 Millionen Euro für Technisches Hilfswerk

Der Bundestag hat jetzt die Gelder für das Technische Hilfswerk (THW) um zehn Millionen Euro aufgestockt. Auch hiesige Ortsvereine sollen profitieren.

|
Vorherige Inhalte
  • 1/2
  • Das Haller THW bei einer Übung im Steinbruch Ummenhofen. Privatfoto 2/2
    Das Haller THW bei einer Übung im Steinbruch Ummenhofen. Privatfoto
Nächste Inhalte

"Ob in Crailsheim, Schwäbisch Hall, Künzelsau und Öhringen oder bei Notlagen in aller Welt: Das THW leistet ebenso schwierige wie wertvolle Arbeit, die wir als Sozialdemokraten finanziell besser unterstützen wollen", schreibt die SPD-Bundestagabgeordnete Annette Sawade. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hatte einem Antrag von SPD und CDU/CSU zugestimmt, dem THW noch für das laufende Jahr zehn Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen. Das sollte auch für die Ortsverbände im Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe eine gute Nachricht sein, so Sawade: Allein zwei Millionen Euro mehr werden an die ehrenamtlich getragenen Gliederungen vor Ort gehen.

Für die Anschaffung neuer Fahrzeuge stellen die Koalitions-Haushälter weitere sieben Millionen Euro bereit und wollen die Aus- und Fortbildungskapazitäten des THW mit 920000 Euro stärken. Über immerhin 80000 Euro mehr könne sich die Vereinigung der Helfer und Förderer des THW freuen, die ebenfalls zusätzliche Gelder erhalte. Für das THW waren im Bundeshaushalt fast 180 Millionen Euro im Haushalt eingeplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen