Von der Milch zum Käse

Käse von würzig bis mild, selbst hergestellt aus eigener Kuhmilch, verkauft Ruth Schwarz auf dem Gerabronner Wochenmarkt. Stefan Schwarz lernte die Käseherstellung in der Schweiz.

CHRISTINE HOFMANN |

Stefan und Ruth Schwarz aus Heimberg stellen ihren Käse ausschließlich aus eigener Kuhmilch her. Neben den zehn Hartkäsesorten gibt es verschiedene Frischkäsevariationen, Joghurt und Quark. "Alles, was wir verkäsen wird auch direkt vermarktet", sagt Ruth Schwarz, die mit dem Käsewagen auf fünf verschiedenen Wochenmärkten in der Region unterwegs ist.

Ehemann Stefan Schwarz hat die Käseherstellung als "Zusenn" in der Schweiz gelernt. "Wir wollten nicht mehr länger der in der Landwirtschaft üblichen Ablieferungsmentalität hinterherströmen", erklärt die Marktfrau, "sondern den ganzen Prozess selbst miterleben: Von der Milchkuhhaltung über die Käseherstellung bis zum Verkauf der eigenen Produkte." Auch wenn Familie Schwarz kein Biosiegel führt, legt sie Wert auf gesundes Futter, eine schonende Verarbeitung der Milch und die Verwendung naturbelassener Produkte.

Bei der Hofübernahme des elterlichen Betriebes bei Niederstetten richteten Stefan und Ruth Schwarz gleich eine Käserei ein. Das war im Jahr 2003. Zuerst wurde der Käse lediglich aus der Milch von zwei Kühen hergestellt, heute stehen 20 Milchkühe im Stall. Alle Käsesorten werden aus Kuhmilch, meist Rohmilch, hergestellt.

Zehn Sorten Hartkäse stellt Familie Schwarz her. Darunter Bekanntes wie Emmentaler, Tilsiter und Camembert und Exotisches wie den ricottaähnlichen "Ziger". "Es gibt sehr würzige Käsesorten und ganz milde. Wir haben für jeden Geschmack etwas dabei", so Schwarz.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr