Zu Besuch bei den Mainzelmännchen

Auf große Fahrt geht es demnächst mit den Volkshochschulen Crailsheim, Schwäbisch Hall und Künzelsau. Das Ziel ist das Sendezentrum des ZDF auf dem Lerchenberg in Mainz.

|
Das ZDF-Sendezentrum in Mainz ist das größte Fernsehproduktionszentrum in Europa.  Foto: 

Auf die Teilnehmer wartet am Montag, 18. Dezember, ein spannendes Programm. Begleitet wird die Fahrt von Medienjournalist Jörg Hertrich. Der 46-Jährige leitet die Volkshochschulen Rosenberg und Rainau und ist schon längere Zeit als Dozent an den Volkshochschulen Ostalb und Crailsheim aktiv.

Hertrichs Spezialität sind Medienausfahrten. „Ich habe bereits während meiner Ausbildung Führungen beim SWR in Ulm gemacht, und später haben mich immer wieder Leute gefragt, ob es möglich ist, an TV-Sendungen teilzunehmen, was ich dann vermittelt habe. Das waren die Anfänge, die dann eine Eigendynamik entwickelt haben“, fasst Jörg Hertrich kurz zusammen. Seitdem stehen nicht nur Führungen beim Schwabenradio in Ulm regelmäßig im VHS-Programm, sondern auch Ausfahrten zum SWR-Sendezentrum in Baden-Baden und eben auch die Fahrten zum ZDF in Mainz.

Gekoppelt sind die Fahrten übrigens immer mit einem zweiten Erlebnis. So besucht er mit den Teilnehmern in Ulm nicht nur den Radiosender, sondern auch den Weihnachtsmarkt und das Theater, und in Baden-Baden dürfen die Teilnehmer im Publikum der beliebten Fernsehsendung „Ich trage einen großen Namen“ mit Wieland Backes sitzen. Bei der Fahrt nach Mainz in einer guten Woche sieht es ähnlich spannend aus.

Beim Besuch einer der größten Fernsehproduktionsstätten in Europa, die 1984 ihren Betrieb aufnahm und bis heute stetig modernisiert wurde, erwartet die Teilnehmer zuerst einmal ein Mittagessen in der ZDF-Kantine, wo sie vielleicht das Glück haben, dem einen oder anderen bekannten Fernsehgesicht zu begegnen. Anschließend dürfen die Studios und die Regieräume besichtigt und die Ausstattung begutachtet werden. Bei guter Witterung gibt es sogar einen Spaziergang durch den ZDF-Fernsehgarten auf dem Freigelände. „Die Teilnehmer können verschiedene Einblicke in die einzelnen Arbeitsschritte einer Fernsehproduktion kennenlernen“, verspricht Hertrich, der die Ausflügler den ganzen Tag begleiten wird.

Der Höhepunkt des Ausfluges wird schließlich die Teilnahme als Publikumsgast in der Sendung „Hallo Deutschland“ sein, die werktags nach den 17-Uhr-Nachrichten ausgestrahlt wird.

Der Ausflug findet statt am Montag, 18. Dezember; Abfahrt ist um 9.30 Uhr in Crailsheim an der Hakro-Arena. Weitere Einstiegsmöglichkeiten gibt es in Westernach und in Öhringen. Das Mindestalter der Teilnehmer liegt bei zwölf Jahren. Anmeldung unter Telefon 0 79 51 / 4 03 38 00 oder per E-Mail an vhs@crailsheim.de juv

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen