Wenn die CSU kommt, wird’s Zelt voll

Den politischen Volksfestauftakt gibt’s seit 1969. Damals sorgte Franz-Josef Strauß für ein volles Engel-Zelt. Heute kommt mit Horst Seehofer wieder ein CSU-Boss.

|
Vorherige Inhalte
  • Begründete mit seinem Auftritt 1969 den politischen Volksfestauftakt im Engel-Zelt: Franz Josef Strauß. Heute kommt mit Horst Seehofer einer seiner Nachfolger im Amt des CSU-Vorsitzenden. 1/2
    Begründete mit seinem Auftritt 1969 den politischen Volksfestauftakt im Engel-Zelt: Franz Josef Strauß. Heute kommt mit Horst Seehofer einer seiner Nachfolger im Amt des CSU-Vorsitzenden. Foto: 
  • Strauß verglich politische Gegner gerne mit Tieren. Darauf spielt dieses Protestplakat an, das bei seinem Auftritt 1969 im Engel-Zelt aufgehängt wurde. 2/2
    Strauß verglich politische Gegner gerne mit Tieren. Darauf spielt dieses Protestplakat an, das bei seinem Auftritt 1969 im Engel-Zelt aufgehängt wurde. Foto: 
Nächste Inhalte

Schon heute, einen Tag vor dem offiziellen Beginn des Volksfestes, ist auf dem Festplatz richtig was los. Nicht nur, weil die Schausteller letzte Hand an ihre Fahrgeschäfte und Stände anlegen, sondern weil CSU-Chef Horst Seehofer zum politischen Volksfestauftakt des CDU-Stadtverbandes ins Engel-Zelt kommt. „Das Zelt wird proppenvoll“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten, der den Seehofer-Besuch eingefädelt hat. Fast 6000 Menschen fasst das Zelt der Crailsheimer Brauerei.

Ein CSU-Vorsitzender kurz vor einer Bundestagswahl in Crailsheim – das weckt Erinnerungen ans Jahr 1969. Damals kam CSU-Boss Franz Josef Strauß zum politischen Volksfestauftakt: die Geburtsstunde dieser Veranstaltung. Seit 1980 finden diese Kundgebungen Jahr für Jahr statt, schreibt Frank Stiefel in seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch übers Fränkische Volksfest (lediglich 2003 wurde kein Redner gefunden). Die Crailsheimer CDU greift gerne auf Politiker der bayerischen Schwesterpartei zurück. Die Strauß-Tochter Monika Hohlmeier war schon da, ebenso Thomas Goppel, Günther Beckstein und Markus Söder. Unvergessen ist der Auftritt des damaligen Bundeswirtschaftsministers Karl Theodor zu Guttenberg 2009. Salopp ausgedrückt: Er hat das Zelt gerockt. Schafft das auch Horst Seehofer? Immerhin verfügt auch er über große Bierzelterfahrung, und er ist heute nicht zum ersten Mal im Engel-Zelt. Er war schon 1996 zum Volksfestauftakt da.

Gehör im Bierzelt zu finden, ist nicht einfach. Selbst Spitzenpolitiker müssen diese ernüchternde Erfahrung immer wieder machen. Etwa die CDU-Landespolitiker Thomas Strobl (2016), Guido Wolf (2014), Peter Hauk (2011) und Stefan Mappus (2010). Aber nicht nur die CSU sorgte für Kundgebungshöhepunkte. Auch der Auftritt des vorgestern gestorbenen CDU-Politikers Heiner Geißler 1986 ist unvergessen – auch, weil es hoch herging.

Politiker wie Geißler und Strauß polarisierten die Menschen. Sie hatten die Fähigkeit, Parteifreunde zu begeistern, und politische Gegner auf die Palme zu bringen. Wie das geht, machte Strauß am 18. September 1969 in Crailsheim vor. Die Stimmung wenige Tage vor einer Bundestagswahl war aufgeheizt, und im Bierzelt fanden sich nicht nur Freunde von CDU und CSU ein.

Lautstarker Protest

Unter anderem die damals sehr aktiven Jusos in der Stadt waren im Zelt und versuchten nach Kräften, die Versammlung mit Zwischenrufen und Pfiffen zu stören. Im Gegensatz zum CDU-Kreisvorsitzenden Hermann Opferkuch und den Ordnern, die offensichtlich nervös waren, blieb Strauß gelassen. „Zuweilen schien es gar, er freue sich, seine von der Sache her trockenen wirtschaftspolitischen Darstellungen farbig unterbrechen zu können“, schrieb damals HT-Redaktionsleiter Albert Gscheidle. Zu den jungen Menschen, die 1969 ihren Protest gegen Strauß lautstark äußerten, gehörte der damals 20-jährige Wolfgang Ansel. Der Crailsheimer, der von 1975 bis 1984 dem Gemeinderat angehörte und seit 2014 wieder SPD-Stadtrat ist, kann sich noch gut an die aufgeheizte Stimmung im Zelt erinnern.

Für erhitzte Gemüter sorgte auch ein von den protestierenden jungen Menschen aufgehängtes Plakat im Zelt, auf dem zu lesen war: „Franz Josef Strauß – Mein Kampf gegen Tiere“. Es spielt auf eine verbale Attacke des CSU-Politikers gegen APO-Aktivisten an, denen er im Wahlkampf vorgeworfen hatte, sich zu benehmen „wie Tiere, auf die die Anwendung der für Menschen gemachten Gesetze nicht möglich ist“. Es war wohl ein Abend so recht nach dem Geschmack von Strauß, dem das Attackieren des politischen Gegners – egal, ob im Bundestag oder im Bierzelt – stets ein großes Vergnügen war.

Es bleibt anstrengend

Wenn heute mit Horst Seehofer einer seiner Nachfolger im Amt des CSU-Vorsitzenden kommt, geht’s höchstwahrscheinlich gesitteter zu. Der Spitzenpolitiker aus dem benachbarten Freistaat wird wohl nicht gegen Störer anreden, sich aber dennoch erst einmal Gehör verschaffen müssen. Denn da sind die Bierzeltbesucher in Crailsheim gnadenlos: Wenn der Redner sie langweilt, unterhalten sie sich selbst.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Crailsheimer Volksfest 2017

Das Volksfest, der unbestrittene Höhepunkt der Crailsheimer Festsaison, steht wieder vor der Tür. Im 176. Jahr gibt es auch wieder jede Menge Artikel, ein Video und viele Fotos, bitte sehr!

mehr zum Thema

Dirndlwahl

Wer soll Dirndl-Königin 2017 werden?

Zur Dirndlwahl
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Welche Partei passt zu Ihnen?

Webanwendungen sollen bei der Wahl der richtigen Partei helfen und Orientierung geben. Neben dem etablierten Wahl-o-Mat gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Alternativen. weiter lesen