Viel Platz zum Spielen

Ins alte Triensbacher Schulhaus kehrt wieder Leben ein: Die Stadt Crailsheim reaktiviert den Kindergarten. Auch die Kinderkrippe Kreuzberg nimmt wieder Kleinkinder auf.

|
Kurz vor der Wiedereröffnung des Kindergartens Triensbach: Ortsvorsteher Friedrich Burkhardt, Kindergartenleiterin Christel Hanselmann und die Erzieherinnen Petra Kolb und Eva Reu (von links) räumen den Gruppenraum ein.  Foto: 

Seit gestern ist der Kindergarten Triensbach wieder geöffnet. Eine Gruppe Drei- bis Sechsjähriger darf hier in einem ehemaligen Klassenzimmer des alten Schulhauses spielerisch die Welt entdecken. Vor sechs Jahren musste der Kindergarten geschlossen werden, weil die Nachfrage nach Kindergartenplätzen zurückgegangen war. Inzwischen hat sich die Situation gewandelt: Es gab zuletzt mehr Anfragen als Plätze, sämtliche Reserven in den städtischen Einrichtungen waren aufgebraucht. Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres reaktiviert die Stadt Crailsheim daher nicht nur den Kindergarten Triensbach und die Kinderkrippe Kreuz­bergstraße, sondern richtet in bestehenden Kindergärten – beispielsweise in Ingersheim, Altenmünster oder Onolzheim – noch weitere Gruppen ein.

Die zusätzlichen Kindergarten- und Krippenplätze sind nötig, weil die Stadt einen unvorhergesehenen Zuzug von Familien mit kleinen Kindern verzeichnet. Laut Aussage der Stadtverwaltung sind allein im ersten Quartal dieses Jahres 60 Kinder im Alter von null bis sechs Jahren zugezogen. Da sich bereits im vergangenen Jahr zahlreiche Familien in Crailsheim niedergelassen hätten, seien die Reserveplätze in den städtischen Kindergärten und Krippen bereits belegt.

Wie lange die neu eingerichteten Gruppen bestehen bleiben, hängt vom tatsächlichen Bedarf ab. „Jedes Jahr wird der Bedarfsplan für die Kindertageseinrichtungen angepasst“, berichtet Harald Rilk, Erster Bürgermeister der Stadt Crailsheim. Für die Berechnung der benötigten Plätze werden die Daten des Einwohnermelderegisters zugrunde gelegt. „Die Vorausrechnung für die Krippe ist nur sehr kurzfristig möglich“, so Rilk. Der Anspruch auf einen Platz und die Anmeldezahlen lägen meist weit auseinander. Eine Tendenz lasse sich jedoch ablesen: Der Betreuungsbedarf steigt an.

Das Einzugsgebiet des Triensbacher Kindergartens umfasst zunächst Triensbach, Tiefenbach und den Roten Buck, da die Kinder dieser Stadtteile später gemeinsam in der Reußenbergschule in Tiefenbach eingeschult werden. Die Gruppe in Triensbach ist jedoch noch nicht voll belegt, es können also noch Kinder aus anderen Stadtteilen dazukommen.

Räume wurden saniert

„Wir fangen klein und schnuckelig an“, sagt Kindergartenleiterin Christel Hanselmann, die mit den Erzieherinnen Petra Kolb und Eva Reu am Montag die Spielsachen in den neuen Regalen verstaute. Kurz vor der Wiedereröffnung hat der Triensbacher Kindergarten einen neuen Bodenbelag und neue Decken bekommen. Neue Möbel gab es auch. „Wunderbar hell und freundlich sieht es hier jetzt aus“, freut sich Christel Hanselmann. „Alles ist schön hergerichtet.“ Neben dem großen Gruppenraum gibt es einen kleineren Raum, der mit einer Leseecke ausgestattet ist. Außerdem bietet ein großes Außengelände mit Schulhof, Spielplatz und Sportplatz jede Menge Bewegungsmöglichkeiten an der frischen Luft. An Schlechtwettertagen kann die benachbarte Turnhalle mitgenutzt werden.

„Wir haben hier optimale Bedingungen“, ist auch Ortsvorsteher Friedrich Burkhardt überzeugt. „Wir haben es damals sehr bedauert, dass unser Kindergarten geschlossen wurde.“ Umso größer ist die Freude nun über die Reaktivierung. Burkhardt: „Wir haben keine Schule und keinen Kaufladen im Ort, dafür zwei Wirtschaften und ein aktives Vereinsleben. Es ist für uns ein großer Vorteil, dass wir nun wieder einen Kindergarten haben – besonders vor dem Hintergrund, dass gerade ein neues Baugebiet erschlossen wird.“

Info Der Kindergarten Triensbach ist montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Auf Wunsch können Kinder hier ein warmes Mittagessen bekommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Welche Partei passt zu Ihnen?

Webanwendungen sollen bei der Wahl der richtigen Partei helfen und Orientierung geben. Neben dem etablierten Wahl-o-Mat gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Alternativen. weiter lesen