Umweltmobil ist unterwegs Alle Termine sind im Internet zu finden

Haushalte, die Problemstoffe angesammelt haben, können diese demnächst los werden: Ab 24. August bietet das Umweltmobil eine Gelegenheit, diese Reste kostenlos abzugeben. Los geht's in Crailsheim.

|

Das Landratsamt Schwäbisch Hall als Organisator der Aktion hofft auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung, damit diese Stoffe nicht in die Umwelt oder in den Restmüll gelangen: Abgegeben werden können sie am Montag, 24. August, von 10 bis 11 Uhr in Onolzheim (Parkplatz am Sportplatz) und von 11.30 bis 12.30 Uhr in Westgartshausen und 13.45 bis 16.15 Uhr in Crailsheim auf dem Volksfestplatz gegenüber der Sportarena.

In Haushalten gibt es eine ganze Palette von feuergefährlichen, ätzenden, giftigen und chemisch aktiven Produkten, die einen verantwortungsvollen Umgang erfordern. Das Umweltmobil kommt einmal jährlich in alle Städte und Gemeinden des Landkreises Schwäbisch Hall, um den Bürgern bei der schadlosen Entsorgung der Reste zu helfen. Etwa 67 Tonnen Sondermüll wurden im vergangenen Jahr vom Umweltmobil eingesammelt.

Wer das Umweltmobil verpasst, kann das ganze Jahr über die Problemstoffsammelstelle im Entsorgungszentrum Schwäbisch Hall-Hasenbühl aufsuchen, die mittwochs von 13 bis 18 Uhr geöffnet ist. Hier werden auch Anlieferungen von Gewerbebetrieben, Landwirten und Schulen entgegengenommen, im Unterschied zu den Haushalten allerdings gegen eine Gebühr.

Weitere Fragen zu Problemstoffen beantwortet das Landratsamt Schwäbisch Hall unter Telefon 07 91 / 7 55 73 21. Info Sämtliche Termine und Haltepunkte des Umweltmobils sind auch im Internet unter www.abfall-sha.de unter der Rubrik "Umweltmobil Termine 2015" zu finden.

Folgende Stoffe nimmt das Umweltmobil entgegen

Farben, Lacke, Kleber, Lösungsmittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel (nicht aus landwirtschaftlichen Betrieben), Holzschutzmittel, Reinigungsmittel, Säuren und Laugen, Verdünnung, Foto- und Laborchemikalien, Medikamente, ölverunreinigte Betriebsmittel, Spraydosen, Batterien und quecksilberhaltige Teile (Thermometer, Messgeräte, Schalter)

Abgabe in geschlossenen Behältern, in Originalverpackung oder beschriftet, maximal 100 Liter pro Anlieferer

Nicht angenommen werden können Leuchtstoffröhren (kostenlose Abgabe auf allen Wertstoffhöfen), Altspeisefett/-öl (kostenlose Abgabe bei allen Wertstoffhöfen) und Altöl (Abgabe in der Problemstoffsammelstelle gegen 0,50 Euro pro Kilogramm). pm

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen