STARS & NEWS

|
Kalte Füße? Charlie Hunnam will doch nicht die Hauptrolle in "Fifty Shades of Grey" spielen. Foto: Paul Buck/dpa

US-Starregisseur Quentin Tarantino hat nach eigenen Worten mit gutem Grund noch nie einen Film über einen Serienmörder gedreht. Ein solcher Streifen würde "viel zu sehr preisgeben, wie krank ich bin", sagte Tarantino beim Filmfestival im südkoreanischen Busan. "Der Planet Erde würde mit meinem Serienmörder-Film nicht klar kommen", fügte der 50-jährige zweifache Oscar-Preisträger hinzu, der mit blutigen Filmen wie "Pulp Fiction", "Inglourious Basterds" oder "Django Unchained" weltbekannt geworden ist.

Die Idealbesetzung war er nach Meinung vieler Fans ohnehin nicht, aber eigentlich wollte er es unbedingt machen: Charlie Hunnam (33) sollte die Hauptrolle in "Fifty Shades of Grey" spielen. Jetzt hat er abgesagt. "Wegen Terminkollisionen." Hollywood spekuliert jedoch, ob Hunnam nicht einfach kalte Füße bekommen hat. In "Fifty Shades of Grey" erzählt die Schottin Erika Leonard unter dem Pseudonym E. L. James die Geschichte der Studentin Anastasia, 21 Jahre alt und Jungfrau. Sie trifft den gut aussehenden Milliardär Christian Grey und verfällt ihm sofort. Was folgt, ist das genaue Gegenteil von Blümchen-Sex. Natürlich sicherte sich Hollywood alsbald die Filmrechte - auch wenn niemand so recht wusste, wie der Stoff werkgetreu und dennoch massentauglich verfilmt werden könnte. Die weibliche Hauptrolle soll Dakota Johnson (24) spielen, die Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen