Polizeibeamter schwer verletzt

Tatverdächtige festgenommen - Polizeibeamter während Täter flüchten verletzt

|
Eine Streife der Autobahnpolizei überprüfte am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr einen verdächtigen Sattelzug auf dem Autobahnparkplatz ‚Reußenberg‘. Der Sattelzug stand direkt neben einem Laster. Da zudem das Geräusch einer Pumpe hörbar war, stand der Verdacht des Dieseldiebstahls nahe. Die Beamten sprachen einen Verdächtigen, der sich zwischen den beiden Lastwagen befand, an. Der Angesprochene rannte weg. Zeitgleich fuhr der verdächtige Sattelzug los. Dem Flüchtenden gelang es, zwischen Führerhaus und Sattelauflieger aufzuspringen. Dabei wurde er von einem Polizeibeamten an den Beinen festgehalten. Der Beamte wurde rund fünf Meter weit mitgeschleift und musste dann wegen der heftigen Gegenwehr des Tatverdächtigen loslassen und stürzte. Glücklicherweise wurde er nicht von dem Auflieger erfasst. Mit schweren Verletzungen kam der Polizeibeamte ins Krankenhaus. Der Sattelzug flüchtete über die Autobahn in Richtung Heilbronn. Kurz vor der Anschluss-Stelle Wolpertshausen konnte der Zug von der Polizei gestellt werden. Bei dem Fahrer und seinem Beifahrer handelt es sich um zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 39 und 45 Jahren. Beide Tatverdächtigen wurden festgenommen. Der 39-Jährige hatte während seiner Flucht beim Aufspringen auf den fahrenden Sattelzug und durch die Widerstandshandlungen leichte Verletzungen erlitten. Im Sattelzug befand sich eine Pumpanlage, mit der Kraftstoff aus Fahrzeugen umgepumpt werden kann. Die Ermittlungen dauern an.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen